Unterhaltung

Alle in einer Video-Konferenz Die Royals danken dem Pflegepersonal

imago0094936362h.jpg

Gemeinsame öffentliche Auftritte der Royals wie noch im vergangenen Jahr gibt es wohl vorerst nicht.

(Foto: imago images/i Images)

Die Queen, Prinz Charles, William und Kate - in einer Video-Botschaft bedanken sich die britischen Royals alle zusammen bei den Krankenschwestern und Pflegern, die in Zeiten der Corona-Pandemie Großes leisten. Zugeschaltet werden sie dafür aus ganz Großbritannien.

Zum "Internationalen Tag der Pflegenden" hat sich die britische Königsfamilie in der Corona-Krise etwas Besonderes einfallen lassen, um sich bei den Krankenschwestern und ihren männlichen Kollegen zu bedanken: Sie sandte eine Video-Botschaft.

Königin Elizabeth II., Prinz Charles, Herzogin Camilla, Prinz William, Herzogin Kate, Prinzessin Anne und Prinz Edwards Frau Sophie haben sich per digitalem Anruf beim medizinischen Personal auf der ganzen Welt für dessen Arbeit bedankt. Ausschnitte davon gibt es in einem etwa fünf Minuten langen Video auf dem Instagram-Account von William und Kate zu sehen.

Seltenes Einzelgespräch öffentlich

In dem Clip ist unter anderem die Queen am Telefon zu hören, als sie mit Professor Kathleen McCourt von der "Commonwealth Nurses and Midwives Federation" über die "wichtige Aufgabe" der Krankenschwestern spricht. Und auch wenn sie selbst nicht zu sehen ist, ist der Ausschnitt aus dem Gespräch etwas Besonderes: Es soll das erste Mal sein, dass die Monarchin erlaubt, Material aus einem ihrer Einzelgespräche zu veröffentlichen.

Anschließend erscheinen in dem Video die restlichen Royals, die sich "von ganzem Herzen" bei Mitarbeitern in Kliniken bedanken. So viele Mitglieder der Königsfamilie bei einer gemeinsamen Videokonferenz bekam die Öffentlichkeit zuvor wohl noch nie zu Gesicht.

Königin Elizabeth II. und Prinz Philip halten sich auf Schloss Windsor auf, Prinz Charles und Herzogin Camilla befinden sich auf dem schottischen Schloss Balmoral. Prinz William, Herzogin Kate und die Kinder, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis, sind dagegen in Amner Hall.

Und Herzogin Kate und Sophie von Wessex taten sich für ihre Videoanrufe zusammen und sprachen dabei mit Krankenschwestern und Pflegepersonal in verschiedenen Commonwealth-Ländern, darunter Sierra Leone, Indien oder Malawi. Genau wie William, Charles, Camilla und Anne bedankten sich Sophie und Kate in jedem Anruf bei den Klinikmitarbeitern "für die unglaubliche Arbeit, die diese täglich leisten".

Einstellungsstopp im Königshaus

Bei allen Royals soll es laut britischen Medienberichten derzeit übrigens nur eine verringerte Anzahl an Bediensteten geben. Und momentan wird wohl auch niemand eingestellt. Normalerweise sucht die Königsfamilie unter anderem per Internet stets nach neuen Mitarbeitern, aber wegen der Corona-Pandemie gebe es einen offiziellen Einstellungsstopp, berichtet die britische "Daily Mail".

Besucht man die Webseite der Royals, wird man derzeit tatsächlich auf eine Seite weitergeleitet, auf der vermerkt ist, dass "derzeit keine Jobs verfügbar" seien. Man werde sich bei registrierten Suchenden per E-Mail melden, wenn wieder Stellen ausgeschrieben werden.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.