Unterhaltung

Fantasy-Saga geht weiter "Die Tribute von Panem" erhalten Prequel

53565780.jpg

Jennifer Lawrence als "Katniss Everdeen" - sie wird wohl in dem Prequel keine Rolle spielen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Das Fantasy-Epos "Die Tribute von Panem" schlägt im Kino ein wie eine Bombe und macht Jennifer Lawrence zum neuen Superstar in Hollywood. Nun erhält die Blockbuster-Reihe eine Vorgeschichte. Die spielt allerdings 60 Jahre vor der Zeit von "Katniss Everdeen".

Die Geschichte rund um die zwölf Distrikte Panems erhält ein Prequel. Am 19. Mai erscheint mit dem Buch "Die Tribute von Panem X: Das Lied von Vogel und Schlange" ein weiteres Werk von Schriftstellerin Suzanne Collins - und die Produktionsfirma Lionsgate hat sich bereits die Filmrechte daran gesichert.

Filmemacher Francis Lawrence werde einmal mehr für die Leinwandadaption der Geschichte verantwortlich zeichnen, berichtet das US-Branchenmagazin "Deadline". Der 49-Jährige hatte zwischen 2013 und 2015 in der "Die Tribute von Panem"-Reihe auch den Streifen "Catching Fire" und die beiden "Mockingjay"-Teile gedreht. Lediglich den ersten Teil "The Hunger Games" inszenierte mit Gary Ross ein anderer Regisseur.

Ebenso wieder mit an Bord sollen die Produzenten Nina Jacobson und Brad Simpson sein. Mitglieder des Schauspielensembles oder ein Erscheinungsdatum sind dagegen bislang noch nicht bekannt. Es dürfte jedoch ein weitestgehend neuer Cast vonnöten sein.

"Kreativ und spannend"

"Die Tribute von Panem X: Das Lied von Vogel und Schlange" spielt schließlich rund 60 Jahre vor den Ereignissen, die mit Jennifer Lawrence als Katniss Everdeen und Liam Hemsworth als Gale Hawthorne in den vorherigen Filmen auf der Kinoleinwand präsentiert wurden. In dem Prequel steht der 18-jährige Coriolanus Snow im Mittelpunkt, der später zum tyrannischen Herrscher Panems aufsteigt.

"'Die Tribute von Panem X: Das Lied von Vogel und Schlange' ist kreativ und spannend und bringt diese Welt in komplexe neue Dimensionen", preist Joe Drake, der Vorsitzende der Lionsgate Motion Picture Group, den neuen Kinofilm an. Man könne es kaum erwarten, mit der Produktion zu beginnen.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.