Unterhaltung

Vip, Vip, Hurra! Die nackte La Nick pfeift auf Sittenwächter

Desi.jpg

Große Klappe, viel dahinter: Désirée Nick feiert Geburtstag.

(Foto: Désirée Nick privat/ Instagram)

Désirée Nick lässt die Hüllen fallen und pfeift auf alle, die meinen, mit Ü60 dürfe man nicht öffentlich blankziehen, Helene Fischer soll ihr erstes Kind erwarten und Oliver Pocher schießt sich ins eigene Knie. Hier kommen die Promi-News der Woche!

Hilfe, das Internet brennt schon wieder! Menschen erregen sich, so mancher eskaliert. Warum nur? Unter anderem, weil Frauen sich nackig gemacht haben. Schon kommen die Sittenwächter mit ihren rhetorischen Fragen: Muss das sein? Das gehört sich nicht! Menschen sind, ob man das jetzt glaubt oder nicht, tatsächlich unter ihren Kleidern nackt. Man munkelt sogar, dass jeder Mensch nackt auf die Welt kommt. Gibt es etwas Schöneres, als unseren Rückblick auf die Woche der Promis mit nackten Tatsachen zu beginnen?

Allen voran: Désirée Nick. Die Königin der Tausendsassas, die allen Ernstes in dieser Woche ihren 65. Geburtstag hat - Happy Birthday! - lässt die Hüllen fallen und feiert damit gleichzeitig nicht nur ihren Ehrentag, sondern auch den weiblichen Körper. Und natürlich muss man mit Madame Nicks Meinung nicht immer d'accord sein, aber mit ihrem Dank an all die Menschen, die ihre Karriere so viele Jahre begleitet haben und mit ihrer Botschaft - vor allem an die Frauen - trifft sie, wie so oft, ins Schwarze: "Ab 30 ist keiner mehr jung, also denkt dran: Die längste Zeit eures Lebens werdet ihr alt sein! Better get used to it!"

"Ein Hütchen vor den Tütchen"

Wenige Tage zuvor postete Nick ein 25 Jahre altes Bild, das sie hochschwanger und - huch! - erneut splitterfasernackt inklusive Schambehaarung zeigt. So was aber auch! Kann es sein, dass Menschen, die sich nicht rasieren, Schambehaarung haben? Es gibt viele Komplimente unter dem Posting, unter anderem stolz auf den eigenen Körper sein zu können, der so wunderbare Dinge vollbringt, wie Kinder zu gebären. Die Nörgler und Moralapostel finden eine Frau, die sich ganz natürlich zeigt, aber wieder einmal unmöglich.

Achtung: Frauen, die sich nackt zeigen, wollen nur die Männer wuschig machen! Wenn jetzt rauskommt, dass La Nick auch noch ohne Klamotten duscht, explodiert das Internet! Eine, die ebenfalls kein Problem damit hat, abzulegen, ist Ulknudel Evelyn Burdecki. Die weilt gerade im Urlaub und zeigt sich oben ohne. Allerdings hat sie, wie sie selbst sagt, lieber "ein Hütchen vor den Tütchen".

Volker Bruch und Kollegen packen #allesaufdentisch

Für Tumult sorgte in dieser Woche die erneute Kritik etlicher Schauspieler an der Corona-Politik. Nach #allesdichtmachen heißt die neue Aktion nun #allesaufdentisch. Wieder mit dabei: viele prominente Gesichter, unter anderem der "Babylon Berlin"-Schauspieler Volker Bruch sowie Wotan Wilke Möhring. In 54 Videos versuchen die Künstler ihre Sicht auf die Pandemie zu erklären und ihre Thesen mit eigenen, vermeintlichen Fakten zu untermauen.

Fakt ist aber auch, dass die Grabenkämpfe in der Gesellschaft immer tiefer werden und es niemandem nutzt, wenn Menschen mit unterschiedlichen Meinungen aufeinander losgehen. Dass es unter den Impf-Gegnern auch viele gibt, die ihre Situation allen Ernstes mit der Judenverfolgung im Dritten Reich vergleichen, ist schier unerträglich. Wie die Generalstaatsanwaltschaft Berlin nun verlauten lässt, ist "die Verwendung eines gelben Sterns mit der Aufschrift 'nicht geimpft' in Verbindung mit der Überschrift 'Die Jagd auf Menschen kann nun wieder beginnen' (…) Volksverhetzung".

Auch Oliver Pocher musste sich in dieser Woche Kritik gefallen lassen. Abgehoben und arrogant sei der Komiker, heißt es von mehreren Seiten. Dabei wollte er seinen Followern zu gern von einem Vorfall auf einem Konzert seines Kumpels Pietro Lombardi berichten. Der Veranstalter, der von seinem Hausrecht Gebrauch machte, rief die Polizei, weil Pocher Absperrungen übersprungen hatte, um etwas mehr Kontakt zum Publikum zu haben. Zu viel für den Promi. Er duzte die Polizisten, die nur ihre Arbeit machten, und weigerte sich, die Veranstaltung freiwillig zu verlassen. Er diskutierte, polterte und zeterte. Vergebens. Am Ende versuchte er die Polizisten auch noch zu diskreditieren und schoss sich damit ein Eigentor.

Und was war sonst noch los die Woche?

Mehr zum Thema

Tolle Neuigkeiten aus dem Hause Fischer: Helene soll ihr erstes Kind erwarten. Noch ist nichts offiziell bestätigt. Was jedoch ganz sicher und nun auch offiziell ist: Britney Spears steht nicht mehr unter der Vormundschaft ihres Vaters. Die Sängerin hat endlich ihr "Leben zurück", obschon sie nach wie vor unter Betreuung stehe.

Und dann kam in dieser Woche auch endlich der neue "James Bond"-Streifen "Keine Zeit zu sterben" in die deutschen Kinos. Der Brite Daniel Craig verabschiedet sich damit endgültig von der Lizenz zum Töten. Zu der Premierenfeier in London erschien der 53-Jährige in einem Outfit, das einen enormen Kontrast zu seiner Rolle als 007 setzte. Craig selbst sagte übrigens einmal in einem Interview, dass er persönlich mit dem Charakter des James Bond gar nicht viel gemein habe. Ob der neue Agent im Geheimdienst Ihrer Majestät vielleicht doch eine Frau sein wird, wird derzeit heiß diskutiert.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.