Unterhaltung

Ehemann von Queen-Enkelin Mike Tindall kommen im Dschungel die Tränen

Zara Tindall (r), die Tochter von Prinzessin Anne und Nichte von König Charles und ihr Ehemann Mike Tindall in London.

Seit 2011 verheiratet: Mike und Zara Tindall.

(Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa)

Im britischen Dschungelcamp sind derzeit alle Augen auf Mike Tindall gerichtet. Der Ehemann von Queen-Enkelin Zara schlägt sich als erster Royal in der Show gut und unterhält die restlichen Teilnehmer mit lustigen Anekdoten. Als er jedoch einen Brief von seiner Familie erhält, kämpft der Ex-Rugbyspieler mit den Emotionen.

Der ehemalige englische Rugbyspieler Mike Tindall beweist sich derzeit im britischen Dschungelcamp in Australien. Nun hat er Post von zu Hause bekommen - mit anderen Worten: von der Royal Family! Der Ex-Sportprofi ist schließlich seit 2011 mit Zara Tindall verheiratet, der Tochter von Queen-Tochter Prinzessin Anne.

Tindall hatte Tränen in den Augen, wie Ausschnitte aus der Sendung zeigen, als er Zaras Nachricht von zu Hause hörte. Ein Mitcamper hatte den Brief vorgelesen. "Hallo, mein Schatz. Wir vermissen dich so sehr und brauchen dringend ein paar Umarmungen von Papa, aber wir sind froh, dass du sie mit deinen Mitbewohnern teilst", schrieb sie. Dann erzählte sie noch von den drei gemeinsamen Kindern, Mia (8), Lena (4) und Lucas (1): "Die Mädchen haben Spaß am Sport und stürzen sich im Moment in alles, und der kleine Mann liebt das Leben, macht alles kaputt und lernt ein paar neue Wörter." Unterschrieben war der Brief mit "Z, M, L und L. x".

"Toll, von Zara und den Kindern zu hören"

Ein sehr gerührter Mike Tindall mit Tränen in den Augen erklärte anschließend in einem separat geführten Interview: "Es war toll, von Zara und den Kindern zu hören." Und er fügte mit Verweis auf ein mögliches Ausscheiden aus der Show hinzu: "Natürlich möchte ich sie jetzt noch mehr sehen, aber man weiß ja nie, wann das sein wird."

Tindall ist im Camp sehr beliebt und hat dort schon mit der ein oder anderen Anekdote für Lacher gesorgt. So berichtete der 44-Jährige kürzlich von einem Fauxpas, der ihm vor seiner Schwiegermutter passiert sei. Er habe bei einem 50. Geburtstag mit Prinzessin Anne getanzt, als er ihr den sogenannten "Slutdrop" zeigen wollte - eine Bewegung, bei der man schnell so tief wie möglich in die Hocke geht und sofort wieder auftaucht. Dabei sei jedoch seine Hose gerissen und er habe in Boxershorts vor der Tochter der ehemaligen Queen gestanden. Noch peinlicher sei aber gewesen, was auf seiner Unterwäsche geschrieben stand: Knabber an meinen Nüssen.

Der ehemalige Rugby-Star vom Team England ist seit zwei Wochen für die Dreharbeiten zu "I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!", so der Originaltitel, von zu Hause weg. Am Ende des dreiwöchigen Wettbewerbs bleiben nur drei Kandidaten übrig, die die Krone unter sich ausmachen. Eine oder einer von ihnen wird zur Dschungelkönigin oder zum Dschungelkönig gekürt.

(Dieser Artikel wurde am Dienstag, 22. November 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen