Unterhaltung

Auszeit wird zum Rosenkrieg Eva Benetatou sieht Leben "ruiniert"

125612111.jpg

Ob da noch was zu kitten ist? Eva Benetatou und Chris Broy.

(Foto: picture alliance / Eventpress)

Im "Sommerhaus der Stars" hielten sie gemeinsam allen Mobbing-Attacken stand. Doch nun herrscht offenbar Eiszeit zwischen der schwangeren Ex-"Bachelor"-Kandidatin Eva Benetatou und Chris Broy. Er spricht offen von "Trennung", sie von einem gebrochenen Herzen.

"Beziehungsstatus: kompliziert", könnte man wohl sagen. Doch die jüngsten Instagram-Botschaften von Eva Benetatou und Chris Broy klingen nicht gerade danach, als würden sich die beiden noch einmal zusammenraufen. Und das, obwohl sie ein gemeinsames Kind erwarten.

Ende April hatte die 29-Jährige verkündet, sie und Broy hätten eine "räumliche Trennung" vorgenommen. Seit ihr bisheriger Lebensgefährte aus Thailand zurückgekehrt sei, wo er an der Sendung "Kampf der Realitystars" teilgenommen hatte, sei er "emotional verändert", stellte Benetatou fest. "Er freut sich nach wie vor auf das Kind, braucht aber einfach ein wenig Zeit für sich selbst", fügte sie an. Sie stünden jedoch nach wie vor im Kontakt, hielten zusammen "und werden beide unser Bestes geben". Man müsse sehen, "was die Zukunft für uns als Paar bringen wird".

"Bitte hört auf damit"

Seither machten Spekulationen die Runde, was denn der Grund für die Entfremdung des Paares gewesen sein könnte. Gerüchte, Broy habe sich womöglich neu verliebt, wurden dabei auch von Benetatou angeheizt. "Er hat mir das Gefühl vermittelt, dass er sich emotional in etwas anderes verrannt hat", sagte sie etwa im RTL-Interview.

Broy hatte von diesen Mutmaßungen nun offenbar die Nase voll und nahm zu ihnen auf seiner Instagram-Seite Stellung. "Diese Spekulationen, dass irgendwelche dritten Personen was damit zu tun haben. Ja, ich war lange weg. Ja, ich war in Thailand. Aber ich wurde da weder manipuliert, noch habe ich mich neu verliebt. Leute, bitte hört auf damit", sagt er in die Handykamera.

Zugleich ist in seinen Ausführungen keine Rede mehr davon, dass er derzeit lediglich räumlich zur werdenden Mutter seines Kindes Abstand hält. Broy spricht vielmehr glasklar von Trennung. "Ihr könnt euch vorstellen, dass die Gründe zu einer Trennung nicht einfach so über Nacht passieren", erklärt er etwa. Und: "Die ganze Trennung ist eine Sache zwischen Eva und mir und die wird auch weiterhin privat bleiben."

"Never"

Wenig später meldete sich auch Benetatou erneut auf ihrem Instagram-Account zu Wort. "Some people really be like: 'Sorry, I ruined your life and broke your heart, but can we still be friends?'" ("Manche Leute sind wirklich so: 'Sorry, ich habe dein Leben ruiniert und dein Herz gebrochen, aber können wir trotzdem Freunde sein?'") Darüber fügte sie in Großbuchstaben das Wort "Never" ("Niemals") ein. Ob das ihre Antwort auf die jüngsten Äußerungen Broys war, ließ sie allerdings offen.

Benetatou und Broy hatten im vergangenen Jahr gemeinsam an der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" teilgenommen. In der Sendung wurde das Paar von seinen Mitbewohnern gemobbt. Als Ex-Teilnehmerin bei "Der Bachelor" war Benetatou im "Sommerhaus" erneut auf den ehemaligen Rosenkavalier Andrej Mangold getroffen, was für viele Konflikte sorgte. Broy hatte damals eisern zu seiner Freundin gehalten. Im Februar 2021 gab das Paar bekannt, ein Kind zu erwarten.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.