Unterhaltung

Waren Drogen im Spiel? Ex-NFL-Star Brown stellt sich der Polizei

imago42381369h.jpg

Soll bei dem Angriff unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben: Skandal-Sportler Antonio Brown.

(Foto: imago images / Icon SMI)

Nach dem tätlichen Angriff auf einen Lkw-Fahrer wird ein Haftbefehl gegen den Skandal-Footballer Antonio Brown erlassen. Medienberichten zufolge soll sich der 31-Jährige nun der Polizei gestellt haben. Ihm werden verschiedene Delikte vorgeworfen.

Einen Tag nach dem Erlass eines Haftbefehls gegen ihn hat sich der ehemalige NFL-Star Antonio Brown Medienberichten zufolge der Polizei gestellt. Dem Ex-Spieler wird "Diebstahl in Verbindung mit einem tätlichen Angriff" zur Last gelegt, auch Einbruch wird ihm vorgeworfen.

Brown wird vorgeworfen, vor wenigen Tagen den Fahrer eines Umzugsunternehmens attackiert und dessen Lkw beschädigt zu haben. Der 31-Jährige soll sich demnach geweigert haben, seine ausstehende Rechnung zu begleichen. Laut den Aufzeichnungen des Polizeinotrufs, die dem Promiportal "TMZ" vorliegen, hatte der betroffene Lkw-Fahrer am Telefon gesagt: "Der Typ ist high. Er hat etwas geraucht und mir gedroht. Er versucht, mit mir zu kämpfen, er wirft Steine auf meinen Truck." Am vergangenen Montag hatte Brown selbst auf Twitter zugegeben, Drogen zu nehmen.

Die Sorge um den in Ungnade gefallenen Sportler wächst nach dem Vorfall weiter. Neben einem möglichen Drogenkonsum befürchten Fans und Mediziner schon seit Längerem, dass "AB", wie der 31-Jährige meist genannt wird, unter der degenerativen Hirnerkrankung Chronische Traumatische Enzephalopathie (CTE) leiden könnte. Diese tritt bei ehemaligen Football-Spielern häufig auf, die viele Gehirnerschütterungen oder Schläge auf den Kopf bekommen haben. CTE beeinträchtigt Teile des Frontallappens, der für Entscheidungen und Impulskontrolle wichtig ist. Viele Ex-Sportler leiden an Gedächtnisschwund, Wutausbrüchen, Depressionen oder Demenz.

Wegen seiner "impulsiven, rücksichtslosen und ungesunden Verhaltensweisen" habe sich auch Browns Ex-Freundin, Chelsie Kyriss, mit den drei gemeinsamen Kindern von dem Sportler distanziert, heißt es. Das bestätigte Kyriss am Donnerstag auf Instagram. Ihr Ex benötige dringend "eine psychologische Behandlung".

Quelle: ntv.de, lri