Unterhaltung

"Meine Gefühle sind unverändert" Ex-"Prince Charming" trauert Lars hinterher

imago0094587302h.jpg

Der ehemalige "Prince Charming" Nicolas Puschmann hat das Beziehungs-Aus noch nicht verarbeitet.

(Foto: imago images/Future Image)

Es hätte so schön werden können: Nicolas Puschmann und Lars Tönsfeuerborn galten als das Traumpaar der ersten Gay-Datingshow. Doch kurz nach dem gemeinsamen Umzug gibt der "Prince Charming" plötzlich die Trennung bekannt. Nun verrät Puschmann, dass seine Gefühle für seinen Ex-Freund unverändert sind.

Sie waren das Traumpaar der ersten Gay-Datingshow: Der ehemalige "Prince Charming" Nicolas Puschmann und sein Auserwählter Lars Tönsfeuerborn. Nach nur wenigen Monaten zogen sie sogar zusammen. Doch Anfang November dann das überraschende Beziehungs-Aus. Auf Instagram bestätigte Puschmann, dass sich Lars Tönsfeuerborn von ihm getrennt habe. Nun gesteht Puschmann: "Meine Gefühle für Lars sind unverändert und aufrichtig."

Ist ein Liebescomeback also nicht ausgeschlossen? "Wir stehen nach wie vor im engen Kontakt und werden auch gemeinsam erarbeiten, wie es zu dieser Trennung kommen konnte", erklärt der 29-Jährige weiter. "Dadurch, dass Lars' und mein Kennenlernen von Beginn an in der Öffentlichkeit stand, hat sich das dann irgendwann zu einem enormen Druck entwickelt."

Das ehemalige Traumpaar ließ seine Fans von Anfang an an seiner Liebe teilhaben. Via Instagram gaben die beiden Einblicke in ihren Alltag und sprachen in ihrem gemeinsamen Podcast "Ausdauersport Liebe" über die Herausforderungen in einer Beziehung. Bereut der gebürtige Hamburger im Nachhinein diesen offenen Umgang mit den Medien? "Nein, das bereue ich gar nicht", stellt Puschmann klar. "Wir haben nach unserem besten Gewissen gehandelt und es hat total viel Spaß gemacht, mit den Fans oder Followern auf Social Media zu interagieren."

Sie hätten beide große Freude an dem gemeinsamen Podcast gehabt: "Man muss sich ja ausprobieren. Wenn man später merkt, dass man sich durch Druck oder Erwartungshaltung leiten hat lassen, dann lernt man, dass man hier und da mehr innehalten hätte müssen. Aber das weiß man davor nie. Das sind Erfahrungswerte, mit denen man sich in der Zukunft verbessern kann."

Puschmann bereut Instagram-Story

Eine Sache scheint der 29-Jährige allerdings doch zu bereuen. Das Beziehungsende verkündete er unmittelbar nach der Trennung in einer Instagram-Story. "Ich musste mir auch eingestehen, dass es nicht super charming ist, seine frische Trennung direkt bei Social Media durch verletzte Gefühle hochzuladen. Aber man weiß sich manchmal in gewissen Situationen nicht weiter zu helfen." Für ihn sei das ein "Learning by Doing".

Mittlerweile gehe es dem ehemaligen "Prince Charming" wieder "ganz okay", verrät er. "Es ist jetzt etwas mehr als ein Monat vergangen und ich habe selbst viel reflektiert. Um herauszufinden, woran es lag bei der Trennung, braucht es Zeit. Die nehmen wir uns auch. Am Ende muss man schauen, was die Zukunft bringt."

Aktuell ist die zweite Staffel von "Prince Charming" auf Vox und TVNOW zu sehen. Am kommenden Montag zeigt VOX das große Finale um 22.15 Uhr.

Quelle: ntv.de, lri/spot