Unterhaltung

Langeweile in der Quarantäne? Frau von Tom Hanks postet Telefonnummer

84743599.jpg

Kämpfen seit rund zwei Wochen gegen ihre Covid-19-Erkrankung an: Tom Hanks und Rita Wilson.

(Foto: picture alliance / dpa)

Schon immer mal Lust gehabt, mit Tom Hanks zu telefonieren? Zumindest seine Frau Rita Wilson könnten Sie jetzt anrufen. Und vielleicht reicht sie den Hörer ja dann an den Hollywood-Star weiter. Wilson postete aus ihrer Corona-Quarantäne tatsächlich ihre Handy-Nummer.

In normalen Zeiten dürfte die Veröffentlichung der persönlichen Telefonnummer für jeden Star eine ziemliche Vollkatastrophe sein. Schließlich ist anzunehmen, dass das Telefon dann gar nicht mehr stillsteht. Und nicht jeder Anruf dürfte sich zu einem netten Plausch entwickeln.

*Datenschutz

Doch wir leben gerade nicht in normalen Zeiten. Und so hat Rita Wilson - Schauspielerin, Sängerin und ganz nebenbei die Frau von Tom Hanks - nun ihre Handy-Nummer öffentlich preisgegeben. Freiwillig auf ihrer Instagram-Seite.

"Immer noch in Quarantäne. Heute fühle ich mich gut! Aber ich glaube, wir brauchen einige neue Songs, um unsere Quarantäne-Playlist aufzufrischen", erklärt die 63-Jährige etwa in einer Instagram-Story. Und sie fügt tatsächlich an: "Schreibt mir eure Vorschläge!! (310) 299-9260."

Kein Scherz!

In einem weiteren Post unterstreicht sie noch einmal, dass es sich dabei um keinen Scherz handele. "Ja … ihr erreicht wirklich mich. Schreibt mir, damit ich euch wissen lassen kann, wie es mir geht und wann ich in eurer Stadt bin (wenn wir wieder unsere Häuser verlassen können), damit wir in Kontakt bleiben können. Ich meine, nicht wirklich im Kontakt. Abstandhalten funktioniert!", erläutert sie in einem Video und ihrem Kommentar dazu.

Wilson und ihr Mann hatten vor zwei Wochen öffentlich gemacht, sich während eines Australien-Aufenthalts mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Aus der Quarantäne heraus halten sie seither ihre Fans über den Verlauf ihrer Erkrankung auf dem Laufenden. Unter anderem mussten die beiden mit extremer Müdigkeit kämpfen, sie scheinen jedoch keine lebensbedrohlichen Symptome entwickelt zu haben. Inzwischen soll es Hanks und Wilson wieder deutlich besser gehen.

Quelle: ntv.de, vpr