Unterhaltung

Nach Unfall George Clooney versteigert Motorrad

4fa99164556bd879b83512c5a7bfe250.jpg

(Foto: dpa)

Fans von George Clooney können sich eine Art rollende Autogrammkarte sichern: Für eine Benefizaktion zugunsten aus dem Krieg heimkehrender Soldaten stellt der Hollywood-Star zur Erleichterung seiner Frau seine Harley zur Verfügung.

US-Schauspieler George Clooney trennt sich wenige Monate nach einem Motorroller-Unfall von einem seiner Zweiräder. Im Rahmen einer Wohltätigkeits-Versteigerung bietet der Oscar-Preisträger eine kaum benutzte Harley Davidson an, wie die US-Zeitschrift "People" berichtete.

Das Mindestgebot für die auf Clooney zugelassene Maschine liegt bei 28.000 Dollar (rund 24.460 Euro). Das Motorrad ist sozusagen eine rollende Autogrammkarte:  Auf dem Tank der Harley soll der Name des Hollywoodstars prangen - ganz nach den Wünschen des Meistbietenden. Die Auktion läuft noch bis zum 15. November.

Der Beschreibung des Auktionshauses zufolge hat Clooneys Motorrad nur knapp 40 Kilometer auf dem Tachometer. Es gibt allerdings Bilder, die Clooney bei einer Ausfahrt mit dem Modell 2017 "Dresser Touring Ultra Limited FLHTK" zeigen - mit seiner Frau Amal Clooney auf dem Sozius. Für Bieter aus Deutschland könnte ein Zuschlag kostspielige Folgen nach sich ziehen: Die Maschine steht zur Abholung in Los Angeles bereit. Etwaige Überführungskosten trägt der Käufer.

Bei der Auktion "Homes For Our Troops", deren Erlös US-Veteranen zufließt, machen zahlreiche Prominente mit, unter ihnen Ben Stiller, Kenny Chesney und Jake Gyllenhaal. Clooneys Frau Amal habe nach dem Unfall darauf gedrängt, dass der 57-Jährige von Zweirädern Abstand halte, berichteten US-Medien.

Clooney war im Juli auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden, als sein Motorroller von einem Auto erfasst und er durch die Luft geschleudert wurde. Der US-Schauspieler und die britisch-libanesische Anwältin sind seit 2014 verheiratet und Eltern von einjährigen Zwillingen.

Quelle: n-tv.de, mmo/dpa