Unterhaltung

Auch München steht noch Guns N' Roses wollen wieder auf Tour gehen

012.jpg

Zuletzt standen Guns N' Roses 2018 in Deutschland auf der Bühne.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Die Corona-Pandemie macht auch den Plänen von Guns N' Roses einen Strich durch die Rechnung. Sie müssen ihre Tournee verschieben. Nun aber sind sie optimistisch genug, für das kommende Jahr gleich noch neue Termine bekannt zu geben.

Mit dem Slogan "Stadium Rock is Back!" haben die US-Rocker von Guns N' Roses für November 2021 eine Tournee in Neuseeland und Australien angekündigt. Dies sei die erste Tour-Bekanntgabe seit Beginn der Corona-Pandemie mit Grenzschließungen und Auftrittspausen, teilte die Band jetzt mit.

Der Appetit für Live-Konzerte sei groß, hieß es weiter. Die Gruppe um die Gründungsmitglieder Axl Rose, Slash und Duff McKagan plant derzeit acht Auftritte in Neuseeland und Australien.

Acht Shows in Europa geplant

Im Mai hatten die Rocklegenden wegen der Corona-Pandemie ihre für den Frühsommer 2020 geplante Europatournee kurzfristig absagen müssen. Einige der geplatzten Auftritte will die Band im Sommer 2021 nachholen. Noch ist aber natürlich völlig unklar, ob und in welchem Rahmen solch große Konzerte zu diesem Zeitpunkt wieder möglich sein werden.

Anfang August gab Guns N' Roses die neuen Termine für acht Shows bekannt, darunter in Portugal, Spanien, Schweden und Großbritannien. Auch Fans in Deutschland können sich freuen: Der Auftritt in München soll nach wie vor am 30. Juni 2021 nachgeholt werden. Die 1985 gegründete Band stand in Deutschland zuletzt 2018 auf einer Bühne.

Quelle: ntv.de, nan/dpa