Unterhaltung

Stiftungs-Webseite ist online Harry und Meghan feiern Etappensieg

imago0097787189h.jpg

Mit ihrer Stiftung geht es voran: Prinz Harry und Herzogin Meghan.

(Foto: imago images/PA Images)

Auch wenn sie nicht mehr an vorderster Front für das britische Königshaus kämpfen - wohltätige Arbeit wollen Prinz Harry und seine Frau Meghan auch künftig leisten. Dabei setzen sie auf ihre neue Stiftung "Archewell". Der Aufbau der Organisation macht nun Fortschritte.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben den Launch der Webseite für ihre gemeinnützige Organisation gefeiert: "archewell.com" ist nun aufrufbar. Dort erwartet Interessierte eine schlicht gehaltene Seite mit den ersten Informationen über die Stiftung.

Auf beigem Hintergrund ist zum einen eine Namenserklärung festgehalten. "Arche" wird als griechisches Wort für "Quelle der Handlung" vorgestellt - daher auch der Name von Harrys und Meghans einjährigem Sohn Archie. "Well" wird die Bedeutung "reiche Quelle oder Versorgung; Ein Ort, an dem wir tief graben" zugeordnet.

Was lange währt ...

Zum anderen werden Nutzer auf der Seite dazu eingeladen, ihre E-Mail-Adresse zu hinterlassen, um über die Aktivitäten der Organisation informiert zu werden. Auch sind Kontaktmöglichkeiten zur Stiftung in Form einer Adresse in Los Angeles und einer E-Mail-Adresse auf der Webseite zu finden.

Harry und Meghan mussten mit dem Start ihrer neu geplanten Dachorganisation lange warten. Die Marke wurde von den US-Behörden zunächst aus verschiedenen Gründen nicht eingetragen. Unter anderem soll der Zweck zu vage gewesen sein, wie "The Sun" berichtete. Zudem hieß es, dass das Paar seine wohltätige Arbeit zunächst auf die Auswirkungen der Corona-Krise konzentrieren und die "Black Lives Matter"-Bewegung unterstützen wolle. Dass die Organisation noch 2020 an den Start gehen würde, galt als unwahrscheinlich.

Zuvor hatten Meghan und Harry ihre Wohltätigkeitsorganisation "Sussex Royal" geschlossen, ehe sie Ende März formell als Senior Royals von ihren Aufgaben in der britischen Königsfamilie zurücktraten. Anschließend zogen sie in die USA um.

Prinz William legt Grundstein

Mehr zum Thema

Doch nicht nur Harry und Meghan wollen noch immer Gutes tun. Auch Prinz William legt sich als Botschafter des Königshauses weiterhin ins Zeug. So trat er nun bei der Grundsteinlegung für ein neues Krebskrankenhaus in Sutton in die Fußstapfen seiner Mutter Diana.

Auch Lady Di hatte sich stets für die Bedürfnisse kranker und schwacher Menschen eingesetzt und die Krebsforschung unterstützt. William erinnerte daran in seiner Rede. Er freue sich sehr, bei dieser Grundsteinlegung dabei zu sein, "30 Jahre nachdem meine Mutter genau dasselbe getan hat", erklärte William. Lady Diana hatte 1990 bei einem Krankenhaus in London den symbolischen Grundstein gelegt.

Quelle: ntv.de, vpr/spot