Unterhaltung

"Als wären wir Aliens" Heidi Klum streunt weiter durch Berlin

Eigentlich ist Heidi Klum ja zum Arbeiten nach Deutschland gekommen. Doch nebenbei hat sie noch genug Zeit für eine Shopping- und Sightseeing-Tour. Doch nicht nur diese Eindrücke teilt sie mit ihren Fans, sondern auch eine besondere Corona-Erkenntnis.

Heidi Klum und ihre Familie richten es sich derzeit in Berlin ein. Das Model soll vorwiegend für die Dreharbeiten von "Germany's next Topmodel", die noch bis Dezember andauern, in die Hauptstadt gekommen sein. Doch die 47-Jährige nutzt die Zeit auch, um mit ihren Kindern die schönsten Ecken der Stadt zu erkunden, zu shoppen und zwei besondere Reunions zu feiern. In ihren Instagram-Storys lässt die Mutter von Leni (16), Henry (15), Johan (13) und Lou (11) ihre Follower an ihren Aktivitäten in ihrer deutschen Heimat teilhaben.

Zum einen legte sie einen Stopp im Laden von Esther Perbandt ein, die in Klums Amazon-Designerwettkampf "Making The Cut" teilgenommen und den zweiten Platz belegt hatte. Zum anderen ging es am Alexanderplatz vorbei in Richtung Spree mit Blick auf die Museumsinsel, wo auch schon Klums Mutter Erna wartete.

Im Anschluss filmte Klum eine Brücke ab, um ihren Fans einen für sie ungewohnten Anblick einzufangen: "In Deutschland sind wir irgendwie die Einzigen, die Maske tragen - das ist so komisch, wenn man aus Los Angeles kommt. Sie sehen uns alle an, als wären wir Aliens", erklärt Klum in ihrem Clip. In Berlin gilt nur in gewissen Gebieten wie Einkaufsstraßen die Maskenpflicht im Freien. In Kalifornien gelten strengere Regeln.

Hände waschen nicht vergessen

Selbst die Papparazzi seien ohne Maske unterwegs, sagt Klum und hält ihre Kamera auf die Fotografen, die seit ihrer Ankunft in Berlin zu ihrem ständigen Begleiter geworden sind. Mit ihren Töchtern geht es weiter zu Fuß auf eine Sightseeing-Tour und einen Kunstmarkt.

Mehr zum Thema

"Was machen wir als erstes, wenn wir wieder zurück sind?", fragt Heidi Klum ihre beiden Kinder, die wie ihre Mutter eine Maske tragen. "Hände waschen", rufen die beiden im Chor.

Auch Klums Ehemann Tom Kaulitz und Zwillingsbruder Bill sind in die Hauptstadt gekommen. Die beiden haben Privates sogleich mit Beruflichem verbunden. Mit ihrer Band Tokio Hotel haben sie kürzlich eine Neuauflage ihres Hits "Durch den Monsun" veröffentlicht. Am Montagabend wird die Band bei "Late Night Berlin" mit Moderator Klaas Heufer-Umlauf zu sehen sein, wie Bill Kaulitz auf Instagram verrät. Der Frontmann arbeitet in Berlin zudem weiter an seiner Biografie "Career Suicide", die am 12. Januar erscheint.

Quelle: ntv.de, vpr/spot