Unterhaltung

Was passiert in 15 Tagen? Helene Fischer startet Countdown

Sängerin Helene Fischer steht bei der TV-Spendengala

Fans von Helene Fischer erhoffen sich neue Musik nach Ende des Countdowns.

(Foto: picture alliance/dpa/Britta Pedersen)

Für Schlagerfans, die sehnsüchtig auf neue Musik von Helene Fischer warten, gibt es jetzt einen Hoffnungsschimmer am Horizont: Auf ihrer Webseite hat die Sängerin einen mysteriösen Countdown veröffentlicht. Und auch auf ihren anderen Kanälen tut sich was.

Was passiert in 15 Tagen? Das fragen sich gerade die Fans von Helene Fischer. Die Schlagersängerin hat auf ihrer Webseite einen Countdown eingerichtet, der ein Ereignis in zwei Wochen ankündigt. Wird sie am 5. August, ihrem 37. Geburtstag, tatsächlich neue Musik veröffentlichen? Gerüchte über ein neues Album halten sich schon länger.

Auch auf den Social-Media-Kanälen von Helene Fischer ist nichts mehr beim Alten: Auf Instagram hat die Sängerin alle Bilder gelöscht, auch ein Profilbild gibt es derzeit nicht. Stattdessen ist ein orange-leuchtender Kreis auf schwarzem Hintergrund zu sehen. Genau wie auf Facebook, wo die Fans bereits spekulieren, dass Fischer damit neue Musik und das Ende ihrer Pause ankündigt.

Kommt sie in die Silbereisen-Show?

Feiert Helene Fischer also 2021 mit einem neuen Album ein kleines Jubiläum? Ihr erstes Studioalbum "Von hier bis unendlich" erschien vor 15 Jahren. Feierlichkeiten stehen auch bei Fischers Ex-Partner Florian Silbereisen an. Der MDR hat kürzlich eine neue Show mit ihm angekündigt. Am 14. August steigt die "Schlagerstrandparty zum Geburtstag". Silbereisen wird am 4. August 40 Jahre alt. Vor 30 Jahren startete er zudem seine TV-Karriere mit seinem allerersten Fernsehauftritt und seinem ersten Album.

Auf der Gästeliste der Open-Air-Show stehen "viele Stars mit vielen Hits und vielen Überraschungen", heißt es vorab über die Sendung. Ob dann auch Helene Fischer wieder mit dabei ist?

Im Dezember 2020 hatte sie über ihre Auszeit von der Bühne erklärt, dass sie diese "definitiv" genossen habe. Günther Jauch sagte sie im RTL-Jahresrückblick "2020! Menschen, Bilder, Emotionen": "Jeder Künstler sollte sich auch mal diesen Freiraum schaffen."

Natürlich sei es für sie "Corona-bedingt eher fast schon eine Zwangspause" gewesen. Sie habe das Jahr davor schon eine kleine Auszeit genommen und diese einfach nur verlängert, so die Sängerin, für die die Zeit mit Familie und Freunden "wahnsinnig wichtig und toll" war.

Auch damals machte sie ihren Fans schon Hoffnung: "Wir planen für nächstes Jahr", sagte sie: "Was umsetzbar ist, ist natürlich ein großes Fragezeichen für uns alle. Ich bleibe optimistisch und hoffe, dass sich das irgendwann beruhigt. Wir brauchen das auch alle wieder." Im August könnte es nun so weit sein.

Quelle: ntv.de, sso/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.