Unterhaltung

Machete rettet Hollywood-Bösewicht befreit Baby aus Auto

122143982.jpg

Hat auch eine sanftmütige Seite: Machete-Darsteller Danny Trejo.

(Foto: picture alliance/dpa)

Bei seinem Anblick gefriert vielen Fans von Action-Filmen das Blut in den Adern: Danny Trejo verkörpert seit Jahren eindrucksvoll und authentisch üble Charaktere. In Wirklichkeit ist der 75-Jährige jedoch alles andere als gefährlich. Im Gegenteil.

Er ist einer der bekanntesten Bösewichte Hollywoods, doch im echten Leben ist Danny Trejo ein wahrer Held. Der US-Schauspieler fackelte nämlich nicht lange, als er Zeuge eines Autounfalls in Los Angeles wurde. Zwei Fahrzeuge waren in dem Viertel Sylmar kollidiert. Ein Wagen kippte um und blieb auf dem Dach liegen.

"Da war ein Baby drin und eine Oma", erzählte Trejo dem Sender ABC 7. Der aus Filmen wie "Machete" und "Machete Kills" bekannte Star versuchte, durch eine zerstörte Fensterscheibe in das Innere des Wagens zu gelangen. Er schaffte es jedoch nicht, den Gurt des Kindersitzes zu lösen, berichtet der Sender CNN.

Zusammen mit einer weiteren Helferin konnte der 75-Jährige schließlich das Baby aus seiner misslichen Lage befreien. "Das Einzige, was das kleine Kind rettete, war sein Autositz, Gott sei Dank", sagte Trejo. Alles Gute, das ihm bislang widerfahren sei, geschah als Reaktion auf die Hilfe, die er jemand anderem gegeben habe, resümierte der Darsteller.

Nach Angaben des Los Angeles Fire Departments wurden drei Personen nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht. Niemand habe jedoch lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Die Ursache der Kollision wird noch untersucht.

Quelle: ntv.de, fzö/spot