Unterhaltung

Mutter muss Villa verkaufen Ist Lisa Marie Presley pleite?

imago64375984h.jpg

Priscilla Presley (l.) soll ihre Villa verkauft haben, um Tochter Lisa Marie finanziell wieder auf die Beine zu helfen.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Nach dem Tod ihres Vaters 1977 erbt Lisa Marie Presley 100 Millionen US-Dollar. Davon soll inzwischen nichts mehr übrig sein. Jetzt hat ihre Mutter Priscilla sogar ihr eigenes Haus verkaufen müssen, um ihrer Tochter in dieser prekären Lage zu helfen.

Wie unter anderem die US-Seite "RadarOnline" berichtet, soll Lisa Marie Presley, die Tochter von Elvis und Priscilla Presley, pleite sein. Dabei hatte sie nach dem Tod ihres Vaters 1977 100 Millionen US-Dollar sowie die Rechte an seinen Songs geerbt.

*Datenschutz

Gerade habe Priscilla Presley ihre Villa in Los Angeles verkauft, um ihrer Tochter aus der Patsche zu helfen, heißt es dort weiter. Lisa Marie Presley ließ sich im vergangenen Jahr von ihrem vierten Ehemann Michael Lockwood scheiden. Zu diesem Zeitpunkt hatte die 51-Jährige nach eigenen Angaben mehrere Millionen Dollar Schulden. Sie habe ihr Geld einem Investment-Banker anvertraut, der alles verzockte. Seinerzeit wurde gemunkelt, sie behaupte das nur, um ihrem Ex keinen Unterhalt zahlen zu müssen. Bis heute befinden sich die zwei in einem Scheidungs- und Sorgerechtsstreit.

Geld an Scientology verloren

Das 232 Quadratmeter große Haus ihrer Mutter im noblen Stadtteil Brentwood hat "RadarOnline" zufolge 3,8 Millionen Dollar, also 3,4 Millionen Euro, in die Presley-Kasse gespült. Gekauft hatte die heute 74-jährige Priscilla Presley das Anwesen 1976 für ihre eigene Mutter Ann Lillian Wagner-Beaulieu. Damals zahlte sie umgerechnet 200.000 Euro dafür, berichtet das US-Magazin "Variety". 

Grund für Lisa Marie Presleys finanziellen Engpass soll unter anderem ihre einstige Scientology-Zugehörigkeit sein. Mutter und Tochter Presley waren viele Jahrzehnte Mitglieder der umstrittenen Sekte. Erst 2016 stieg Lisa Marie Presley aus. "Ich fing langsam an, mich selbst zu zerstören", sagte sie damals. "Sie nahmen meine Seele, mein Geld, mein Alles. Ich habe genug. Ich bin durch damit."

Allerdings hat Presley auch immer wieder mit ihrer Drogensucht zu kämpfen. Auch hierfür sowie für diverse Entziehungskuren soll sie eine Menge Geld ausgegeben haben, berichtet die US-Seite "Hollywood News Daily". In einem Interview im August 2018 sagte Presley, sie habe ihre Sucht überwinden können. "Die Ärzte sprachen von einem Wunder, dass ich überhaupt noch lebe." 

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema