Unterhaltung

Die Gerüchteküche brodelt Jeff Bezos soll eine neue Freundin haben

RTS1LO9Z.jpg

Hat mit glücklicher Scheidung und neuer Liebe derzeit gut zu lachen: Jeff Bezos

(Foto: REUTERS)

Nicht mal ein Tag nach der Bekanntgabe, dass sich Jeff Bezos von seiner Ehefrau scheiden lässt, überschlagen sich bereits die Spekulationen: Bei wem klingelt nach der Scheidung die Kasse? Und hat der Amazon-Gründer schon eine neue Freundin?

Nur kurz nach dem Bekanntwerden des Ehe-Aus von Amazon-Chef Jeff Bezos und seiner Frau MacKenzie kocht in den US-amerikanischen Medien bereits die Gerüchteküche über: Der reichste Mann der Welt soll eine neue Liebe gefunden haben. Glaubt man den Berichten, ist Bezos angeblich mit der TV-Moderatorin Lauren Sanchez liiert.

18148937.jpg

Lauren Sanchez

(Foto: picture alliance / dpa)

Auch Sanchez ist derzeit allerdings noch verheiratet, pikanterweise mit einem der mächtigsten Männer Hollywoods: Patrick Whitesell, der sich als Agent von Superstars wie Matt Damon oder Christian Bale einen Namen gemacht hat. Sanchez und Whitesell sollen sich bereits Ende 2016 getrennt haben. Von einer geplanten Scheidung war bisher aber noch nicht die Rede.

Kein Ehevertrag?

Das Promiportal "TMZ" dagegen meint, Sanchez und ihr Mann seien erst seit vergangenem Sommer getrennt. Dennoch sei die Moderatorin nicht der Grund für das Ehe-Aus der Bezos', wie bekannt wurde. Die beiden sollen erst angebandelt haben, nachdem der Amazon-Gründer und MacKenzie bereits getrennt lebten. Die beiden Noch-Ehepaare sollen aber seit etwa zehn Jahren befreundet sein. Böses Blut herrscht im Hause Bezos jedoch nicht: In ihrem gemeinsamen Statement schrieben die Getrennten: "Wir hatten so ein großartiges Leben zusammen als verheiratetes Paar, und wir sehen auch eine wundervolle Zukunft als Eltern, Freunde und Partner bei Unternehmen und Projekten."

Noch ein pikantes Scheidungsdetail meint "TMZ" zu kennen: Insidern zufolge soll das Ehepaar Bezos bei seiner Hochzeit im Jahr 1993 keinen Ehevertrag abgeschlossen haben. Da sie sich in Washington scheiden lassen, müssen sie sämtliche Einnahmen aus den gemeinsamen Ehejahren gerecht aufteilen. Für Jeff Bezos, der erst 1997 zum Millionär wurde und mittlerweile mit 137 Milliarden Dollar, umgerechnet 119 Milliarden Euro, der reichste Mann der Welt ist, würde das einige Nullen weniger auf dem Konto bedeuten. Ob ihm das etwas ausmacht? Wer weiß - am Hungertuch nagen wird er ganz sicher nicht.

Quelle: n-tv.de, lri/spot

Mehr zum Thema