Unterhaltung

Ex-"Bachelorette" ist Mutter Jessica Paszka bringt Kind zur Welt

imago0084210097h.jpg

Mutter eines Mädchens: Jessica Paszka.

(Foto: imago/Future Image)

Diese Familie hat doch tatsächlich das Fernsehen zusammengebracht: Zwar hatte es zwischen Jessica Paszka und Johannes Haller noch nicht direkt gefunkt, als sie sich in der TV-Show "Die Bachelorette" kennenlernten. Doch danach wurden sie ein Paar - und nun sogar Eltern.

Das Baby ist da! Jessica Paszka und Johannes Haller sind Eltern eines Mädchens geworden. Das gaben die beiden mit einem identischen Bild auf ihrem jeweiligen Instagram-Account bekannt.

Auch den Namen des Babys verriet das Paar bereits: Das Mädchen heißt Hailey-Su. Das dazugehörige Foto zeigt die drei Hände der kleinen Familie, die sich liebevoll umschließen.

"Zu Tränen gerührt"

Während Paszka lediglich "Willkommen zu Hause Hailey-Su" zu dem Foto schrieb, teilte Haller einen langen Text. Er zitierte aus dem Gedicht "Daddy's Promise" von David Teplow, in dem es unter anderem heißt: "Ich verspreche, mit dir die Welt zu erforschen, dir die Welt zu erklären und daran zu glauben, dass du alles erreichen kannst, was du willst."

Die Worte des Dichters hätten ihn "zu Tränen gerührt", erklärt Haller. Seit der Geburt seiner Tochter seien sie "zu meinem Lebensziel und Versprechen für unsere Hailey-Su" geworden.

Liebe auf den zweiten Blick

Paszka und Haller hatten sich 2017 in der RTL-Show "Die Bachelorette" kennengelernt, in der sie die begehrte Junggesellin mimte. Haller schaffte es in der Sendung zwar bis ins Finale, konnte damals jedoch noch nicht Paszkas Herz erobern. Stattdessen gab sie David Friedrich die letzte Rose, mit dem sie anschließend auch eine Beziehung einging. Diese war allerdings nicht von Dauer.

Erst zwei Jahre nach ihrer Teilnahme an "Die Bachelorette" wurden Paszka und Haller ein Paar. Anfang Oktober 2020 machten sie ihre Beziehung öffentlich. Im Dezember folgte dann die Bekanntgabe der Schwangerschaft. Damals postete Paszka einen Clip, in dem ihr Babybauch schon nicht mehr zu übersehen war.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.