Unterhaltung

Hodi odi ohh di ho di eh Jetzt singt Arnie auch noch - mit Gabalier

arnie.jpg

Zwei Österreicher im Studio: Andreas Gabalier (l.) und Arnold Schwarzenegger.

(Foto: Sepp Pail / Electrola)

Was ist Arnold Schwarzenegger nicht schon alles gewesen?! Mister Universum, Terminator, Governator, Trump-Intimfeind. Jetzt geht er auch noch unter die Sänger. Und das im Duett mit keinem Geringeren als seinem österreichischen Landsmann Andreas Gabalier.

Erst einmal die gute Nachricht: Es gibt einen ersten Trailer zu "Terminator: Dark Fate". Der Film, in dem Arnold Schwarzenegger in seine Paraderolle als Cyborg zurückkehrt, soll am 30. Oktober in die Kinos kommen.

*Datenschutz

Wer allerdings darauf gehofft hatte, dass Arnie als "T-800" in dem rund zweieinhalb Minuten langen Clip zu sehen sein würde, wird enttäuscht. Ganze zwei Sekunden können die "Terminator"-Fans einen Blick auf den sichtlich gealterten Cyborg werfen.

Linda Hamilton kehrt zum ersten Mal seit 1991 und "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" in ihre Rolle als Sarah Connor zurück und zeigt, dass sie auch nach knapp 30 Jahren Abstinenz nichts verlernt zu haben scheint. Im Übrigen ignoriert der Film die Handlungen von "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen", "Terminator: Die Erlösung" und "Terminator: Genisys" und setzt nach dem Ende des zweiten Teils neu an.

"Höre gut zu"

Und nun die, nun ja, schlechte Nachricht: Schwarzenegger setzt seiner Karriere als Schauspieler, ehemaliger Bodybuilder und Mister Universum, Ex-Gouverneur von Kalifornien und ewiger Donald-Trump-Kritiker jetzt noch die Krone auf und geht unter die Sänger. Kein Geringerer als "Volks-Rock'n'Roller" Andreas Gabalier hat ihm einen Song auf den Leib geschrieben. Der Titel könnte passender kaum sein: "Pump It Up".

*Datenschutz

Im Video zu dem Song sind Schwarzenegger und Gabalier im Duett zu erleben. "Hulapalu" oder "Hodi odi ohh di ho di eh" singen die beiden dabei nicht, stattdessen eröffnet Arnie das Lied mit seinem legendären Spruch "Hasta la vista, baby!" Gabalier gibt daraufhin im Rap-Stil eine Hommage an den 71-Jährigen zum Besten, ehe sich auch Schwarzenegger ausführlicher im Gesang übt.

"Hey, I'm Arnold Schwarzengger. Listen carefully. Dig deep down and ask yourself who do you wanna be. Not what, but who, if you believe success will come to you" ("Hey, ich bin Arnold Schwarzenegger. Höre gut zu. Geh tief in dich und frage dich selbst, wer du sein möchtest. Nicht was, sondern wer, wenn du daran glaubst, wird der Erfolg zu dir kommen"), gehört zu den Weisheiten, die Arnie in dem Lied vom Stapel lässt.

Nun gut, jeder muss selbst entscheiden, ob er diesen Song seiner Playlist hinzufügen möchte. Ansonsten bleibt ja wenigstens noch der Trost mit "Terminator: Dark Fate".

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema