Unterhaltung

#Wird man ja nochmal sagen dürfen Joko & Klaas entfreunden "das Pack"

Sie sagen selbst, dass sie vielleicht nicht "die Geeignetsten" sind, um auf Moralapostel zu machen - andererseits erreichen die Halligallis ein großes Publikum. Bald vielleicht nicht mehr ganz so groß, denn allen braunen Waschlappen raten sie: "Verpisst euch von unserer Seite!"

1,7 Millionen Facebook Fans, 800.000 Follower auf Twitter und wöchentlich um eine Million Zuschauer bei ihrer Sendung - da geht was! Nach reiflicher Überlegung haben sich die beiden Blödelköppe daher entschlossen, etwas Ernstes von sich zu geben.

Wie sie das machen, ist so, wie man es vielleicht nicht von ihnen erwartet hätte und freut daher um so mehr: Witzig, dennoch mit Tiefgang, wahrhaftig und vollkommen ernst gemeint, auch wenn man hier und da schmunzeln muss. Joko und Klaas erreichen beim Zuschauer Gänsehaut und hoffentlich obendrein, dass die Dummen, das "Pack" - wie unser Minister Sigmar Gabriel es so schön nannte - sich mit seinem geistigen Dünnpfiff von den Seiten sozialer Netzwerke hoffentlich bald und für immer und vollständig verpisst.

"Flüchtlinge willkommen" - das schreiben sich immer mehr Prominente, aber auch ganz normale Leute nicht nur aufs T-Shirt, sondern auf die Flagge. Und deswegen gibt's von diesen beiden Jungs nach der Sommerpause ordentlich auf die Mütze: "Jeder, der sich in den letzten Wochen und Monaten mal auf Facebook, Twitter oder sonst ein soziales Netzwerk gewagt hat, wird mit mehr oder weniger offenem Hass gegenüber Flüchtlingen konfrontiert", so Joko Winterscheidt zu Beginn des gut dreieinhalb Minuten langen Videos. Sie hätten lange darüber diskutiert, ob es ihre Aufgabe ist, sich dazu zu äußern. Angesichts ihrer vielen Facebook- und Twitter-Fans und Zuschauer haben sich Joko & Klaas dann aber doch entschieden, etwas zum Thema Flüchtlinge zu sagen. Gut so!

Was, sehen Sie sich in dem Video am besten selbst an.

Quelle: ntv.de, soe

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.