Unterhaltung

Fashion Week voller Flops Justin Timberlake wird attackiert

Die Pariser Modewoche ist glamourös. Die Reichen und Schönen kommen rausgeputzt, die Designer zeigen nur das Beste. Doch ganz ohne unschöne Vorfälle kommt so eine Fashion Week auch nicht aus. Zwei Geschehnisse sorgen besonders für Aufsehen.

Justin Timberlake wurde bei einem Besuch bei der Pariser Fashion Week von einem Mann angegriffen. Der 38-jährige Sänger und seine 37-jährige Ehefrau Jessica Biel waren auf dem Weg zur Louis-Vuitton-Show, als der Mann hinter die Absperrungen des Ankunftsbereichs gelang und nach Timberlakes rechtem Bein griff. Das zeigt ein Foto des Vorfalls, das unter anderem "E! News" vorliegt.

Als Security-Mitarbeiter den Mann zu Boden brachten, hielt dieser laut "E! News" weiter an Timberlakes Bein fest und brachte den Sänger beinahe zu Fall. Die Security konnte den Angreifer schließlich überwältigen, Timberlake blieb mit einem schockierten Gesichtsausdruck, aber unverletzt zurück.

Gigi Hadid gibt die Security-Frau

Mehreren US-Medien zufolge soll es sich bei dem Mann um Vitalii Sediuk handeln, der bereits einigen Stars zu nahe gekommen ist. Im Juni 2014 griff er Brad Pitt bei einer Kinopremiere ins Gesicht. Auch Bradley Cooper und Leonardo DiCaprio gehören schon zu seinen Opfern. Bei den Filmfestspielen in Cannes krabbelte er einst sogar unter das Kleid von America Ferrera.

AP_19274331872017.jpg

Bei der Chanel-Show griff Gigi Hadid ein.

(Foto: Vianney Le Caer/Invision/AP)

Doch das war nicht der einzige Zwischenfall während der Pariser Modewoche. Die Show des Luxuslabels Chanel wurde von einer französischen Youtuberin gestört, die kurzerhand den Laufsteg stürmte, während die Models ihren finalen Lauf absolvierten. Noch bevor der Sicherheitsdienst intervenieren konnte, griff eine der langbeinigen Schönheiten selbst ein. Gigi Hadid höchstpersönlich packte die Störenfriedin an der Schulter und eskortierte sie von der Bühne. Da die Besucher von Modenschauen heute ohnehin alles filmen, ist der Vorfall bestens dokumentiert.

 

Quelle: ntv.de, ame/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.