Unterhaltung

Bizarre Online-Auktion Kurt Cobains Haar bringt Tausende Dollar ein

224627934.jpg

Könnte nun theoretisch geklont werden: Kurt Cobain

(Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress)

Auch 27 Jahre nach seinem Tod ist der Hype um Kurt Cobain noch nicht vorbei. Bei einer Online-Auktion gibt ein Bieter nun sogar mehr als 10.000 Euro aus, um sechs einzelne Haare des Nirvana-Frontmanns zu bekommen. Dabei handelt es sich um Überreste eines Haarschnitts von 1989.

Bei einer etwas bizarren Auktion sind sechs Haarsträhnen des verstorbenen US-Sängers Kurt Cobain für satte 14.145 US-Dollar (etwa 11.600 Euro) verkauft worden. Das ist auf der Webseite des Aktionshauses Iconic Auctions zu sehen. Das Mindestgebot lag bei 2500 US-Dollar.

Die versteigerten Strähnen - die längste soll etwas über sechs Zentimeter messen - sollen von einem Haarschnitt stammen, den Cobain 1989 bekam, als Nirvana vor ihrem großen Durchbruch mit "Nevermind" auf Tour mit ihrem Album "Bleach" waren. Zu den Haarsträhnen gab es unter anderem auch ein Bild, auf dem Tessa Osbourne, eine Freundin des Musikers, mit Cobain posiert.

Osbourne hatte dem Sänger damals im englischen Birmingham die Haare geschnitten und bewahrte die sechs glatten Strähnen auf. Nach dem Tod des Musikers übergab sie diese an Nicole DePolo, eine Künstlerin aus Seattle. DePolo gab die Strähnen dann an John Reznikoff weiter, der einen "Guinness"-Weltrekord für die größte Haarsammlung aufgestellt hat.

McCartneys Jacke bringt 72.500 Dollar ein

Die Rock'n'Roll-Auktion beinhaltete auch nicht-biologische Erinnerungsstücke wie Gitarren von Black Sabbath, Eddie Van Halen, Bob Dylan, Eric Clapton und Aerosmith. Der Artikel mit dem höchsten Mindestgebot von 25.000 Dollar war eine kragenlose, dunkelblaue Jacke, die speziell für Paul McCartney angefertigt worden war. Der Beatles-Sänger trug sie 1963 auf der Bühne im englischen Bournemouth. Sie wurde für rund 72.500 Dollar verkauft.

Cobains Haare waren nicht die einzigen, die bei der Auktion versteigert wurden. Locken von Jimi Hendrix und John Lennon fanden ebenfalls neue Besitzer. Wer sich aber mit dem ungewöhnlichen Andenken an den Nirvana-Frontmann als Gewinner glücklich schätzen kann, ist nicht bekannt - auch nicht, was die Person nun mit den losen Haaren vorhat.

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen