Unterhaltung

Wahrheit oder Fehleinschätzung? Lohan fühlt sich bereit für einen Neustart

imago88265122h.jpg

Lindsay Lohan zieht es zurück ins Rampenlicht.

(Foto: imago/MediaPunch)

Die letzten Jahre läuft es für Lindsay Lohan nicht sehr gut, Alkohol und Drogen bestimmen ihr Leben. Doch jetzt kehrt sie mit ihrer eigenen Reality-TV-Show zurück. Für die 32-Jährige soll es nach all den Verwirrungen ein Neuanfang sein.

Positive Schlagzeilen machte Lindsay Lohan zuletzt selten. Oder auch gar nicht. Erst vor wenigen Tagen löste sie mal wieder einen Shitstorm aus. Kurz nach dem Jahreswechsel hatte sie ältere Nacktbilder von sich bei Instagram hochgeladen, das kam nicht gut an. Immerhin behauptet die 32-Jährige, vor rund zwei Jahren zum Islam konvertiert zu sein. Auf der New Yorker Fashion Week tauchte sie sogar mit Hijab auf.

*Datenschutz

In der Unterzeile ihres Instagram-Accounts schreibt sie "Salam Aleikum". Die Throwback-Fotos, auf denen sie nichts als eine Perücke und High Heels trug, würden aber mal so gar nicht zum muslimischen Glauben passen, merkten ihre Follower an. Inzwischen hat Lohan die Bilder wieder gelöscht.

Dafür gibt es dort nun einen Trailer zu ihrer jetzt bei MTV in den USA startenden Reality-TV-Show "Linday Lohan's Beach Club" zu sehen, mit der sich die Schauspielerin nach all den Abstürzen und Ausfällen endlich wieder positiv ins Rampenlicht rücken möchte.

"Leben wieder mit der Welt teilen"

"Es ist ein tolles Gefühl … es ist eine Reise", sagte Lohan in einem Interview mit "Good Morning America". "Ich will es mit der Welt teilen und alle sehen lassen, was ich getan habe, während ich fort war." Sie habe an ihren Clubs gearbeitet und fühle sich nun wohl genug, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Sie wolle mit ihrer Show die schöne Seite des Clubbings beleuchten. In der ab sofort jeden Dienstag laufenden Sendung zeigt sie den Aufbau ihres "Lohan Beach House" auf Mykonos samt Restaurant, Boutique, Wellness Corner und VIP-Beach-Club. Im Netz finden sich bereits viele positive Rezensionen zu der Lokalität. Es ist ein Konzept, mit dem Lohan weiter expandieren möchte. Eine zusätzliche Dependance soll es zum Beispiel in Dubai geben, wo sie derzeit lebt. 

"Die Leute haben mir immer Ärger gemacht, wenn ich in einen Club wollte. Also warum eröffne ich nicht einfach meine eigenen", erklärt Lohan ihre Motivation im Interview. Außerdem hat sie in dem Gespräch verraten, dass sie zurück ins Filmbusiness möchte. Sie habe die Rechte am Psychothriller "The Honeymoon" von Autorin Tina Seskis gekauft.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema