Unterhaltung

"I date what I can" Marc Terenzi ist lieber Rocker als Lover

imago86605783h.jpg

Wer will ihn? Wer hatte ihn noch nicht? Marc Terenzi.

(Foto: imago/Plusphoto)

Und? Erinnern sie sich noch an den Dschungelkönig 2017? Nein? Wie konnten Sie das nur vergessen?! Marc "Dies are the Regels" Terenzi war es natürlich. Und? Wussten Sie, dass er seit drei Jahren eine Freundin hatte? Nein? Dann auch egal. Er hat sie nämlich nicht mehr.

Erst brach Marc Terenzi das Herz von Sarah Connor, mit der er immerhin zwei Kinder hat. Dann brach er das Herz der Dschungelcamp-Gucker, die ihn 2017 auf den Ekel-Thron hievten. Und zuletzt brach er das Herz einer gewissen Anja aus dem schönen Groitzsch in Sachsen, mit der er vor rund drei Jahren zusammengekommen war.

Doch irgendwie scheint bei Marc Terenzi nichts von Dauer zu sein. Die Ehe mit Sarah Connor ist längst Geschichte - seit 2008. An seinen Triumph im Dschungelcamp erinnert man sich nur noch, wenn man sich noch einmal seine Kultsprüche der Marke "Dies are the Regels" zurück ins Gedächtnis ruft. Und jetzt ist auch noch die Beziehung zu Anja passé.

"Ich will die Weltbühne"

imago87257599h.jpg

Rund drei Jahre ein Paar: Marc Terenzi und seine Anja.

(Foto: imago/Revierfoto)

Das verriet Terenzi nun in einem Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. Schon vor knapp sechs Wochen zerbrach demnach das Liebesglück des Musikers und der Sächsin, die ihr Geld übrigens einst ebenfalls als Stripperin verdient hatte. Und Terenzi weiß auch warum: "Sie will die Kleinstadt, ich will die Weltbühne. Sie möchte zu Hause sein, ich nicht."

Mit anderen Worten: Die Lebenspläne der beiden scheinen langfristig dann wohl doch nicht zueinander gepasst zu haben. Die Schuld daran gibt Terenzi allerdings, wie es aussieht, seiner Ex. "Sie hat mich als Rockstar kennengelernt und dann sollte ich mich ändern. So ist das immer mit den Frauen. Sie lernen einen Rockstar kennen und wollen dann, dass ich ein ruhiges Familienleben führe", so der 40-Jährige im "Bild"-Gespräch. "Rockstars sollten Single bleiben!", lautet sein Fazit.

Wenn der Sommer kommt ...

Obwohl, ach so, nein ... Das allerletzte Wort Terenzis in der Angelegenheit ist das dann wohl doch noch nicht. Stattdessen erklärt er: "Ich brauch jetzt Zeit für mich, das war anstrengend. Aber wenn der Sommer kommt, I date what I can!"

Willige Frauen haben also durchaus noch die Chance, das Herz des Musikers zu erobern. Vorausgesetzt, sie lassen den ehemaligen Natural-Boyband-Sänger weiter seine Rocker-Attitüde pflegen und von der Weltbühne träumen. Dies are the Regels.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema