Unterhaltung

Es ist ein - Baby! Marion Cotillard ist erneut Mutter

7b91e9bcf4ea0ee468fc2671fea4ce35.jpg

Zum zweiten Mal Eltern: Marion Cotillard und Guillaume Canet.

(Foto: imago/Starface)

Eine Zeitlang musste sie sich gegen Gerüchte wehren, sie habe eine Affäre mit dem unglücklich getrennten Brad Pitt. Totaler Schwachsinn, sagte sie, denn sie war bereits schwanger von dem Mann, mit dem sie schon einen Sohn hat. Nun ist Kind Nummer zwei da.

Ein Mädchen für Marion Cotillard: Die französische Schauspielerin hat vor Kurzem eine Tochter zur Welt gebracht, wie das US-Magazin "People" berichtet. Ein Sprecher des Stars habe die Nachricht bestätigt. Die 41-jährige Cotillard und ihr zwei Jahre älterer Partner, der Schauspieler und Regisseur Guillaume Canet, sind bereits Eltern eines fünfjährigen Sohnes.

Im September hatte Cotillard auf Instagram verraten, dass sie und Canet erneut Nachwuchs erwarten. "Vor vielen Jahren habe ich den Mann meines Lebens getroffen, den Vater unseres Sohnes und des Babys, das wir erwarten", schrieb sie und fügte hinzu: "Er ist meine Liebe, mein bester Freund, der einzige, den ich brauche." Diese Aussage bekräftigte sie vor allem deswegen erneut, weil ihr nachgesagt wurde, sie könne der Trennungsgrund für Brad Pitts und Angelina Jolies gescheiterte Ehe sein. Canet war zuvor mit der deutschen Schauspielerin Diane Kruger verheiratet.

a04b079bbe8987a62c2e9065a8acc416.jpg

Mit Brad Pitt in "Allied".

(Foto: dpa)

Cotillard und Canet standen schon 2003 für den Film "Liebe mich, wenn du dich traust" gemeinsam vor der Kamera, ein Paar wurden sie dann 2007. Vor Kurzem arbeiteten sie zusammen an dem Film "Rock'n Roll", die Oscar-Gewinnerin zeigte auf Instgram Bilder von dem Projekt, auf denen sie mit Schlauchbootlippen zu sehen ist. Die hatte sie zur Erleichterung ihre Fans aber nicht einem Schönheitschirurgen, sondern einem versierten Make-up Artisten zu verdanken.

Bewunderung für Marion

Zuletzt war Cotillard in Brigitte Roüans Film "Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe", eine Adaption des gleichnamigen Romans von Milena Agus aus dem Jahr 2006, zu sehen. Sie spielt Gabrielle, eine junge Frau aus einem kleinen Dorf in Südenfrankreich, wo ihr Traum von wahrer Liebe als Skandal angesehen wird. Ihre Eltern verheiraten sie mit einem spanischen Farmarbeiter, der sie zu einer anständigen Frau machen soll. Doch Gabrielles Liebe gehört einem anderen.

Im echten Leben ist das zum Glück unkomplizierter für Marion Cotillard - während der Affären-Gerüchte veröffentlichte Canet ein Statement, das sich gewaschen hatte: "Dieser Wahnsinn der Presse, diese käufliche Blödheit einiger Personen, die sich Journalisten nennen, der Hass mancher Internet-User, die sich hinter ihren Tastaturen stark fühlen, zwingen mich dazu, meinen Stolz, meine Liebe, meinen Respekt und meine Bewunderung für Marion auszudrücken, die angesichts all dieser dummen und unbegründeten Anschuldigungen stark und intelligent bleibt." Noch Fragen?

Quelle: n-tv.de, soe/spot

Mehr zum Thema