Unterhaltung
Auf dem Weg der Besserung - hoffentlich: Menderes Bagci.
Auf dem Weg der Besserung - hoffentlich: Menderes Bagci.(Foto: imago/Future Image)
Freitag, 15. Dezember 2017

Kraftloses Statement: Menderes beunruhigt mit Video-Botschaft

Die Nachricht bereitete Anfang der Woche Sorgen: Menderes Bagci musste sich einer Not-Operation unterziehen und schwebte dabei sogar in Lebensgefahr. Jetzt meldet sich der DSDS-Kultkandidat aus dem Krankenhaus - und vermag doch kaum zu beschwichtigen.

"Never give up" - das hat sich Menderes Bagci unter anderem als Lebensmotto auf die Fahnen geschrieben. Wie ernst er das nimmt, kann man nicht zuletzt seit 2002 regelmäßig bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) erleben. Bislang hat er schließlich bei keiner Staffel die Teilnahme verpasst, auch wenn seine Superstar-Chancen stets gen Null tendieren. Doch auch bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" präsentierte sich der spätere Dschungelkönig als Kämpfer. Und last but not least lautet auch der Titel von Bagcis Biografie "Never give up". Was? Sie wussten noch gar nicht, dass der 33-Jährige bereits seine ersten Memoiren niedergeschrieben hat? Ja, hat er. Im Sommer 2016 sind sie erschienen.

Datenschutz

In dem Buch geht Menderes nicht zuletzt auf seine Erfahrungen mit der chronisch-entzündlichen Darmkrankheit Colitis ulcerosa ein. Wie sehr er darunter leidet, konnten auch die Zuschauer des Dschungelcamps erfahren. Unklar ist, ob diese Krankheit ebenfalls damit zu tun hat, dass er nun wegen Entzündungen von Blind- und Dünndarm operiert werden musste. Und das schnell. Bagci habe sogar in Lebensgefahr geschwebt, als er mit Schmerzen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, hieß es zu Beginn der Woche.

"Ich hoffe, es wird alles besser"

Bei Facebook postete der DSDS-Liebling nun ein erstes Lebenszeichen nach der OP. Es ist ein Video, in Schwarzweiß gehalten und aufgenommen im Krankenhaus. "Hallo Leute, ich grüße euch", beginnt Menderes seine Nachricht. Er bedankt sich sehr für alle Genesungswünsche, die ihn sehr gefreut hätten. "Mittlerweile bin ich wieder auf dem Weg der Besserung", erklärt er. Aber auch: "Ich hoffe, es wird alles besser."

Bagci wirkt in dem Clip derart kraft- und ausdruckslos, dass seine Nachricht manche eher weiter beunruhigt als beschwichtigt. Binnen nicht mal 24 Stunden sammelte das Video weit mehr als 1000 Kommentare bei Facebook ein. "Der Arme sieht echt nicht gut aus", stellte eine Nutzerin stellvertretend für viele andere mit Sorgen fest. Doch vor allem lautet der Tenor: "Gute Besserung, lieber Menderes." Dem können wir uns nur anschließen.

Quelle: n-tv.de