Unterhaltung

"Nic ist viel besser als ich" Nachhilfe für Papa Keith Urban

d5f46a2c45f2834da440393de13d2187.jpg

Kidman hilft wo sie kann, zu Hause oder ehrenamtlich. Man(n) kann schließlich nicht alles können ...

(Foto: imago images/Everett Collection)

Der Countrysänger ist entwaffnend ehrlich: Keith Urban braucht beim Homeschooling Hilfe, er scheint in dieser Angelegenheit überfordert zu sein. Der Musiker war unter anderem wegen "Musik" in der Schule durchgefallen. Zum Glück greift ihm seine überaus patente Ehefrau unter die Arme.

Auch Promis wie Keith Urban entkommen der derzeitigen Aufgabe des Homeschoolings nicht. Wie der Sänger laut britischer "Daily Mail" in einer Talkshow verraten hat, verbringe er die Corona-Isolation derzeit in seinem Zuhause im US-Bundesstaat Nashville. Dort leben auch Ehefrau Nicole Kidman sowie ihre beiden gemeinsamen Töchter Sunday Rose und Faith Margaret. Der heimische Unterricht der beiden elf- und neunjährigen Mädchen stelle den Musiker allerdings vor große Herausforderungen: "Das ist definitiv nicht meins, ich habe die High School in Calboolture mit 15 abgebrochen", beichtet Urban. "Nic ist darin so viel besser als ich. Mathe gehörte nicht zu meinen stärksten Fächern. Auch in Musik bin ich durchgefallen."

Ein wenig Unterstützung käme Kidman jedoch sicherlich gelegen: Schließlich hat sich die 52-Jährige jüngst den Knöchel beim Laufen gebrochen, wie Urban in einem Interview mit "The Project'" verriet. Laut Auskunft des Musikers sei Kidmans Verletzung aber bereits wieder gut verheilt.

Kochen mit den Kolleginnen

Kidman ist tatsächlich ganz gut ausgelastet - wenn sie gerade kein Homeschooling macht engagiert sie sich mit ihren Kolleginnen aus der HBO-Serie "Big Little Lies" und zeigt sich in Zeiten der Corona-Krise großzügig: Kidman und Co. haben reichlich Essen an das medizinische Personal in fünf US-Städten gespendet.

Die Stars der erfolgreichen TV-Serie feiern in der Corona-Krise damit quasi eine Reunion - leider jedoch nicht am Set. Stattdessen engagieren sich Kidman, Reese Witherspoon, Zoë Kravitz, Laura Dern und Shailene Woodley für einen wohltätigen Zweck ein. "Ich bin begeistert von der Chance, mich mit meiner 'Big Little Lies'-Besetzung für einen großartigen Zweck einzusetzen", schreibt die Oscar-Preisträgerin und bedankt sich bei lokalen Restaurants, "die bei der Zubereitung dieser wunderbaren Mahlzeiten geholfen haben."

Frontline Food ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die Mahlzeiten an diejenigen spendet, die in der Corona-Krise an vorderster Front arbeiten. Das Foto zeigt zahlreiche Mitarbeiter des New Yorker Presbyterian-Krankenhauses in Arztkleidung und mit Masken, die sich bei den Schauspielerinnen bedanken.

Quelle: ntv.de, soe/spot