Unterhaltung

OP wegen schwerer Krankheit Oli P. bangt um seine Frau

imago0095584771h.jpg

Seit zwölf Jahren ein Paar: Oli P. und seine Pauline.

(Foto: imago images/Future Image)

Hinter Oli P. und seiner Frau Pauline liegen harte Wochen. Wie der Sänger erklärt, musste sich seine Lebensgefährtin wegen einer schweren Krankheit einer Operation unterziehen. Unklar ist nicht nur, an was genau die 33-Jährige leidet. Auch ob der Eingriff erfolgreich war, muss sich noch zeigen.

Seit zwölf Jahren sind Oli P. und seine Frau Pauline ein Paar, vor sechs Jahren schlossen sie den Bund fürs Leben. In der Show "Schlagerlovestory.2020" von Florian Silbereisen wollten die beiden am vergangenen Samstag zum ersten Mal gemeinsam ein Duett präsentieren. Dazu kam es allerdings nicht. Der Grund: Die 33-jährige Pauline ist schwer krank und war zu schwach, um mit ihrem Mann auf der Bühne zu stehen.

"Zum Glück geht es Pauline mittlerweile ein bisschen besser. Leider ist sie noch nicht fit genug für einen großen Showauftritt", erklärte Moderator Silbereisen den TV-Zuschauern in der ARD-Sendung. "Deshalb singt Oli für seine Pauline und für alle Paare, die gerade eine schwierige Zeit durchstehen, das Lied, das die beiden so sehr verbindet." Oli P., der mit bürgerlichem Namen Oliver Petszokat heißt, sang dann sichtlich bewegt "Kleine Taschenlampe brenn", während im Hintergrund Bilder seiner Frau auf einer Leinwand eingeblendet wurden.

Zwei Wochen im Krankenhaus

Im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung wollte der ehemalige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darsteller nach der Show nicht offenbaren, an welcher lebensbedrohlichen Krankheit Pauline leidet. Er verriet lediglich, dass seine Frau seit zehn Jahren mit ihr kämpfe und sich ihr Zustand in letzter Zeit verschlimmert habe. "Wir wussten, dass wir irgendwann an einer Operation nicht vorbeikommen", so Petszokat. Im März sei es dann "so weit" gewesen, er selbst habe "zwei Wochen im Krankenhaus in Köln" verbracht.

Damals hatte der Sänger ein Foto bei Instagram gepostet, auf dem er Pauline im Krankenhaus einen Kuss auf die Wange gibt. "Jetzt am wichtigsten ... auch in schweren Zeiten: Passt aufeinander auf", war neben dem Bild zu lesen. Pauline gehe es "langsam besser", ihr Krankenhausaufenthalt habe "natürlich nix mit Corona zu tun", schrieb Petszokat.

Operation "gut überstanden"

Mehr zum Thema

Ein Jahr dauert es Oli P. zufolge, bis er und seine Frau die Gewissheit darüber haben werden, ob die Operation erfolgreich war. "Bis dahin möchten wir das nicht nach außen tragen", erklärte er. Pauline habe die OP allerdings "gut überstanden" und sei "auf dem Weg der Besserung". "Manchmal kann sie ein paar Stunden am Alltag teilnehmen und manchmal ist sie dazu noch zu schwach", so der 41-Jährige. "Sie nimmt sich jetzt die Zeit, die sie braucht, um ganz gesund zu werden."

Am Wochenende ging es Pauline Petszokat vergleichsweise gut, den Auftritt ihres Mannes konnte sie von zu Hause mitverfolgen. Der "Flugzeuge im Bauch"-Interpret erklärte in der Sendung allerdings auch, die Tage davor seien "relativ schwer" gewesen - und richtete sich mit rührenden Worten an seine Frau: "Ich lieb dich ganz doll!"

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.