Unterhaltung

Vom Dschungel- zum Schniepi-König Peer Kusmagk verknallt in "Eva"

100664009.jpg

Love, Love, Love: Peer Kusmagk und Janni Hönscheid.

(Foto: RTL)

Und es klappt eben doch: In der dritten Staffel von "Adam sucht Eva" fliegt offenbar das erste Mal bei zwei Nackedeis der Liebesfunken über. Und das nicht etwa bei zwei Humpty Dumptys, sondern beim König und der Surfer-Queen themselves.

Wer dachte, die RTL-Show "Adam sucht Eva" beweise als Kuppelformat bislang eher nur Schlappschwanz-Qualitäten, sieht sich jetzt wohl ein für alle Mal eines Besseren belehrt. Drei Staffeln lang mussten wir warten, bis auf der "Insel der Versuchung" und der "Insel der Liebe" tatsächlich zwei paarungswillige Nackedeis zueinander finden sollten. Doch nun ist es offenbar geschehen - und das ausgerechnet im Lager der Promis, die in dieser Staffel zum ersten Mal Teil der neuen Fernseh-Freikörperkultur waren.

100664004.jpg

Kennengelernt haben sich Kusmagk und Hönscheid so, wie Gott sie schuf.

(Foto: RTL)

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung hat sich kein Geringerer als Seine Durchlaucht Peer Kusmagk, Dschungelkönig des Jahres 2011, während der Dreharbeiten in eine der Gespielinnen im Tropenparadies verguckt. Und auch die von ihm auserwählte "Eva" stammt nicht aus dem Kreis der Ottonormalnixen, die in der Sendung die Hüllen ablegten, sondern ebenfalls aus der Promi-Riege: Janni Hönscheid, Profi-Surferin, Deutsche Meisterin im Longboard und vor zwei Jahren auch schon "Playboy"-Playmate.

Das erste Schäferstündchen

Während das Finale von "Adam sucht Eva" erst am Freitagabend zu sehen sein wird, wurde die Show selbstredend schon vor einigen Monaten abgedreht. Laut "Bild" trennte sich Kusmagk unmittelbar vor Beginn der Aufzeichnung im Juni von seiner damaligen Freundin. Nun hat es offenbar nicht lange gedauert, bis der Moderator seinen Social-Media-Status wieder von "Single" auf "in einer Beziehung" ändern konnte. So lange das Format noch nicht ausgestrahlt wurde, durften Kusmagk und Hönscheid nicht öffentlich über ihr Verhältnis sprechen. Doch beide sollen nach wie vor liiert sein.

Der 41-jährige Ex-Dschungelcamper lässt sich damit erneut auf das Wagnis eines größeren Altersunterschieds ein. Hönscheid ist - wie Kusmagks vorherige Freundin - gerade mal 25. Dabei war der Berliner in der Sendung am Mittwoch noch mit den Worten zu sehen und zu hören, dass er einen großen Altersunterschied inzwischen doch für ein Problem halte.

"Die beiden haben sich schon am dritten Tag vom Set entfernt und ein Schäferstündchen miteinander verbracht", zitiert die "Bild"-Zeitung mit Blick auf Kusmagk und Hönscheid einen Insider bei "Adam sucht Eva". Wie es zwischen den beiden geknistert hat, soll auch im großen Staffel-Finale schon zu sehen sein. Das läuft am heutigen Freitagabend ab 22.45 Uhr bei RTL.

Quelle: ntv.de, vpr