Unterhaltung

"Danke für eure Gebete" Rapper Post Malone übersteht Notlandung

107977767.jpg

Bei den MTV Video Music Awards ahnt Post Malone noch nicht, dass ihm schon bald ein Horror-Flug bevorsteht.

(Foto: picture alliance/dpa)

Gerade noch freute sich Post Malone ausgelassen über seinen MTV Award - kurze Zeit später muss der Rapper dann um sein Leben bangen. Beim Start seines Privat-Jets werden mehrere Reifen beschädigt. Der 23-Jährige entgeht nur knapp einem Unglück.

Manchmal liegen Glück und Unglück nah beieinander: Nur wenige Stunden zuvor hat Post Malone einen MTV Video Music Award für seinen Hit "Rockstar" als Song des Jahres abgeräumt. Auf dem Rückflug von New York nach London kommt es dann fast zur Katastrophe, wie das US-Portal "TMZ" berichtet.

*Datenschutz

Unmittelbar nachdem der Privat-Jet mit dem US-Rapper und 15 weiteren Passagieren an Bord vom Flughafen Teterboro in New Jersey abgehoben hatte, sendeten die Piloten einen Notruf an den Tower: Beim Start seien mehrere Reifen geplatzt, man erbitte umgehend Landeerlaubnis. Ein Langstreckenflug war nach Einschätzung der Piloten unmöglich.

Gemeinsam mit dem Tower traf die Crew die Entscheidung, zunächst einige Runden über New Jersey und das benachbarte New York zu drehen, um vor der Landung Kerosin zu verbrennen, damit das Flugzeug bei einem Crash kein Feuer fängt. Anschließend erfolgte die sichere Notlandung auf dem nahegelegenen Stewart International Airport im Orange County. Neun Feuerwehr- und zwölf Krankenwagen standen bereit, mussten allerdings nicht eingreifen, da alle Insassen unverletzt blieben.

Nach der glimpflichen Landung twitterte Post Malone: "Leute, ich bin gelandet. Danke für eure Gebete. Ich kann nicht glauben, wie viele Leute mir auf dieser Webseite den Tod gewünscht haben. F**** euch. Nicht heute."

In einem FaceTime-Interview mit "TMZ" erklärte der Rapper, er habe generell Flugangst und sei vor dem Start sehr nervös gewesen. Nach der Notlandung brauchte er erstmal einen Drink.

Quelle: n-tv.de, hny/spot

Mehr zum Thema