Unterhaltung

"Ich war wirklich dumm" Samu Haber wegen Drogenkonsums verurteilt

imago0094741568h.jpg

Das war für ihn ein ziemlich teurer "Spaß": Samu Haber.

(Foto: imago images/eventfoto54)

"Sex, Drugs & Rock'n'Roll", heißt es bekanntlich - doch zumindest der Mittelteil ist nicht so ganz legal. Das muss nun auch Sänger Samu Haber erfahren. Weil aufgeflogen ist, dass er Drogen konsumiert hat, wird er jetzt in Finnland zu einer satten Geldstrafe verurteilt.

Er hat bereits alles zugegeben. So räumte Samu Haber schon im Januar 2020 öffentlich auf seiner Instagram-Seite ein, während einer Aftershow-Party im Sommer 2019 eine "kleine Menge Drogen" zu sich genommen zu haben.

Der Sänger der Gruppe Sunrise Avenue, der hierzulande auch durch seine wiederkehrende Rolle als Juror bei "The Voice of Germany" bekannt ist, entschuldigte sich kleinlaut für sein Vergehen: "Drogen zu nehmen ist ein Verbrechen und es ist falsch. Es unter Strafe zu stellen, ist absolut richtig. Ich war wirklich dumm und es gibt keine Entschuldigung dafür", schrieb der Musiker.

Seine Strafe dafür hat Haber, der vor wenigen Tagen seinen 45. Geburtstag feierte, der finnischen Rundfunkanstalt "yle" zufolge nun erhalten. Demnach muss er satte 5490 Euro berappen.

0,2 Gramm Kokain

Welche Drogen er genommen hatte, verriet Haber bislang nicht. Es heißt jedoch, er sei von dem Bezirksgericht in Helsinki wegen des Besitzes und Konsums von 0,2 Gramm Kokain verurteilt worden. Damit hatte der Sänger vermutlich noch Glück im Unglück. So soll bei einer Telefonüberwachung ein Dealer eigentlich von insgesamt fünf Gramm gesprochen haben. Haber selbst hatte dagegen lediglich den Konsum der Drogen eingeräumt, ihren Besitz jedoch vehement bestritten.

Mehr zum Thema

Auch in anderer Hinsicht kam der Sänger noch äußerst glimpflich davon. So waren bei einem der größten Drogenprozesse in der finnischen Geschichte neben ihm noch mehr als 50 weitere Personen des öffentlichen Lebens angeklagt. Zwei Hauptangeklagte wurden wegen verschiedener Delikte zu jeweils über zehn Jahren Haft verurteilt.

Finnland verfügt über sehr strenge Drogengesetze. Schon der Konsum geringer Mengen von Marihuana ist illegal und kann mit einer Geldstrafe oder sogar Haft geahndet werden.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.