Unterhaltung

Keine weiteren Corona-Fälle Schweden testet seine Royals

imago0105262804h.jpg

Sie können aufatmen: Victoria und Daniel haben kein Corona.

(Foto: imago images/TT)

Mit Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia hat das schwedische Königshaus die ersten Corona-Infizierten in seinen Reihen. Flugs werden nun auch die anderen Familienmitglieder getestet. Doch hier kann erst einmal Entwarnung gegeben werden.

Kronprinzessin Victoria, ihr Ehemann Daniel von Schweden, König Carl Gustaf XVI. und Königin Silvia sind negativ auf das Coronavirus getestet worden. Das gab die Königsfamilie am Donnerstag auf ihrer offiziellen Webseite bekannt. Zuvor hatte sie dort vermeldet, dass bei Victorias Bruder Prinz Carl Philip von Schweden und seiner Ehefrau Prinzessin Sofia ein Corona-Test positiv ausgefallen war.

In der Mitteilung des Palasts hieß es, das Paar habe am Mittwoch erste Krankheitssymptome gezeigt. Daraufhin hätten sich die beiden unverzüglich gemeinsam mit ihren Kindern, Prinz Alexander (4) und Prinz Gabriel (3), in Quarantäne begeben. Das Paar habe milde Grippesymptome zu beklagen. Es gehe ihm jedoch den Umständen entsprechend gut.

Ende des Sonderwegs

Vor Carl Philip und Sofia sind bereits diverse andere europäische Royals an Covid-19 erkrankt. Anfang des Jahres etwa musste Monacos Fürst Albert verkünden, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Auch der britische Thronfolger Prinz Charles steckte sich im März an, erholte sich jedoch rasch wieder von seiner Erkrankung. Sein Sohn William war im April ebenfalls Corona-positiv, gab dies allerdings erst vor wenigen Wochen bekannt.

Anders als die meisten anderen europäischen Staaten beschritt Schweden im Kampf gegen die Corona-Pandemie lange Zeit einen Sonderweg. Das skandinavische Land setzte darauf, dass seine Bürger ihre Kontakte freiwillig beschränken. Zuletzt stiegen die Infektionszahlen jedoch auch in Schweden derart stark an, dass die Maßnahmen verschärft wurden. Aktuell dürfen nur noch maximal acht Personen öffentlich zusammenkommen. Auch der Alkohol-Ausschank in Gaststätten wurde begrenzt. Nach 22 Uhr ist der Verkauf verboten.

Quelle: ntv.de, vpr/spot