Unterhaltung

Erst "Playboy", dann Container Sylvia Leifheit will "Objekt der Begierde" sein

6701dd2a9c-1564733290.jpg

Sylvia Leifheit lässt im "Playboy" die Hüllen fallen.

(Foto: Konstantin Dahlem für Playboy September 2019)

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun ist es offiziell: Auch Schauspielerin Sylvia Leifheit gehört zu den diesjährigen Teilnehmern bei "Promi Big Brother". Vorher legt sie allerdings erst einmal im "Playboy" ab - und heizt die Erwartungen an ihren Container-Einzug an.

Ist es nicht eine schöne Tradition?! Pünktlich vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp oder eben nun bei "Promi Big Brother" lieben es so manche Promi-Damen, erst einmal im "Playboy" abzulegen. Sylvia Leifheit hält es da in der September-Ausgabe des Magazins nicht anders.

Die Schauspielerin, die in Serien wie "Sterne des Südens" und "St. Angela" sowie diversen Rosamunde-Pilcher-Filmen mitgewirkt hat, wurde inzwischen als zehnter Name für die bevorstehende siebte Staffel von "Promi Big Brother" bestätigt. Im "Playboy"-Gespräch heizt sie schon mal die Erwartungen an, dass sie womöglich auch im TV-Container nichts anbrennen und die Hüllen fallen lässt.

"Liebe es, begehrt zu sein"

"Ich liebe es, begehrt zu sein, schmücke mich gern, trage gern hohe Schuhe. Alles, was einem ermöglicht, die weiblichen Attribute zu zeigen und erotische Fantasien zu wecken", erklärt die 43-Jährige in dem Interview etwa. Der "Playboy" sei für sie ein Medium, "in dem ich das Objekt der Begierde sein darf".

Kritik an dem Männermagazin, es "objektiviere" die Frauen, lässt Leifheit dementsprechend abprallen. "Es obliegt doch jeder Frau, ob sie sich zum Objekt der Begierde macht. Frauen sind doch intelligent genug, Ja oder Nein zu sagen. Wenn Menschen das empört, dann sollen sie den 'Playboy' eben nicht lesen", macht sie sich zur Fürsprecherin des Magazins und unterstreicht: "Ich fordere Respekt vor der Lust der Frau, sich zu zeigen. Noch mal: Ich möchte Objekt der Begierde sein!"

Im "Promi Big Brother"-Haus dürfte sich die Schauspielerin folglich sehr wohl fühlen. In der vergangenen Staffel legte Erotik-Youtuberin Katja Krasavice in der Badewanne bekanntlich selbst Hand beziehungsweise Duschkopf an und geizte auch sonst nicht mit ihren Reizen.

Es fehlen nur noch zwei

Somit hält der Sender nur noch zwei Kandidaten geheim, die ab 9. August um die Gunst der Zuschauer buhlen werden. Sicher mit dabei sind noch Ex-Dschungelkönig Joey Heindle, TV-Detektiv Jürgen Trovato, Hellseherin Lilo von Kiesenwetter, "Germany's Next Topmodel"-Teilnehmerin Theresia Behrend-Fischer, Youtuber Chris "Killadigga" Manazidis, "Bachelor"-Teilnehmerin Eva Benetatou, "Love-Island"-Kandidat Tobias "Dr. Love" Wegener, "Köln 50667"-Schauspielerin Janine Pink sowie Ginger Costello, die neue Frau an der Seite von Rotlichtkönig Bert Wollersheim.

Nach Informationen von RTL.de und der "Bild"-Zeitung sollen zudem Partyschlagersänger Klaus "Almklausi" Meier und "Big Brother"-Urgestein Zlatko Trpkovski mit von der Partie sein. Für "Sladdies" ehemaligen TV-Mitbewohner und heute erfolgreichen Schlagersänger Jürgen Milski wäre das keine Überraschung: "Ich wusste, wenn jemand mit der richtigen Summe um die Ecke kommt, wird man ihn irgendwann mal wieder im TV sehen. Was ich auch absolut verstehen kann", erklärt er.

Weitere Motive gibt es exklusiv nur beim "Playboy"

Quelle: ntv.de, vpr/spot