Unterhaltung

Enkel Harry reist an Termin für Prinz Philips Beerdigung steht

1bb45366dadec869df055abfaf151ab9.jpg

Prinz Philip hatte sich eine private Trauerfeier und eine Beisetzung am Schloss Windsor gewünscht.

(Foto: AP)

Großbritannien hüllt sich nach dem Tod von Prinz Philip in Trauer. Die im Fernsehen übertragene Bestattungszeremonie folgt einem klaren Protokoll. Nun steht auch der Termin fest.

Die Trauerfeier für Prinz Philip findet am kommenden Samstag (17. April) auf Schloss Windsor statt. Wie der Buckingham-Palast mitteilte, soll vor der Trauerfeier für den verstorbenen Ehemann von Königin Elizabeth II. eine landesweite Schweigeminute stattfinden.

Prinz Philip war am Freitagmorgen zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag auf Schloss Windsor gestorben. Er und die Queen waren über sieben Jahrzehnte miteinander verheiratet.

Die landesweite Trauerzeit folgt einem klaren Protokoll. Für jedes ranghohe Mitglied der britischen Königsfamilie wird noch zu Lebzeiten ein Plan für den Todesfall vorbereitet. Die Bestattungszeremonie wird laut dem Palast vom Fernsehen übertragen, fällt aber wegen der Corona-Pandemie kleiner aus als gewöhnlich, um Menschenansammlungen zu verhindern. Das dürfte Prinz Philip entgegenkommen, der sich eine private Trauerfeier und eine Beisetzung am Schloss Windsor gewünscht hat.

Prinz Harry, der mit seiner Familie in den USA lebt, kommt den Angaben zufolge auch zur Beerdigung. Seiner hochschwangeren Frau Meghan sei jedoch von der beschwerlichen Reise abgeraten worden. Bruder William sagt bis zur Beerdigung zudem alle öffentlichen Auftritt ab. Beim britischen Filmpreis BAFTA wird der Duke of Cambridge entsprechend nicht dabei sein. "Angesichts des Todes des Herzogs von Edinburgh wird der Herzog von Cambridge an diesem Wochenende nicht mehr Teil des BAFTA-Programms sein. Unsere Gedanken sind bei der königlichen Familie, der wir hiermit unser tiefstes Mitgefühl aussprechen", hieß es.

Prinz William hätte am Samstag ein aufgezeichnetes Gespräch mit einer ehemaligen BAFTA-Preisträgerin über das Filmemachen im Lockdown führen sollen. Sein Großvater Prinz Philip war 1959 der erste Präsident der Organisation. Prinz William übernahm die Aufgabe von seiner Tante Prinzessin Anne.

Quelle: ntv.de, mba/dpa/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.