Unterhaltung

Exklusiv bei ntv.de Trailer mit Lars Eidinger feiert Premiere

Nach mehreren Wochen des Corona-Lockdowns haben die Kinos jetzt wieder geöffnet. Erste Highlights deuten sich an, darunter das Zweite-Weltkriegs-Drama "Persischstunden" mit Lars Eidinger in einer der Hauptrollen. Einen ersten Trailer gibt es jetzt exklusiv bei ntv.de zu sehen.

Bundesweit haben die Kinos wieder geöffnet. Nach wochenlanger Flaute aufgrund der Corona-Pandemie kommen nun wieder zahlreiche sehenswerte Filme auf die große Leinwand und bieten eine willkommene Abwechslung zum Streaming daheim. Einer von ihnen ist "Persischstunden" von Regisseur Vadim Perleman mit Lars Eidinger in einer der Hauptrollen.

Persischstunden@alamodefilm#1.jpg

Gilles (Nahuel Pérez Biscayart) und Klaus Koch (Lars Eidinger) gehen eine ganz spezielle Verbindung ein.

(Foto: Almode Film)

Die Geschichte handelt im Jahr 1942, mitten im Zweiten Weltkrieg. Der junge Belgier Gilles, gespielt von Nahuel Pérez Biscayart, wird zusammen mit anderen Juden von der SS verhaftet und in ein Lager nach Deutschland gebracht. Er entgeht der Exekution, indem er schwört, kein Jude, sondern Perser zu sein. Das ist natürlich eine Lüge, doch sie rettet ihm - vorerst - das Leben. Dann aber wird Gilles mit einer unmöglichen Aufgabe betreut: Er soll Offizier Klaus Koch die persische Sprache Farsi beibringen.

Lebensgefährliche Lüge

Lagerkommandant Koch wird verkörpert von Eidinger. Er ist der Leiter der Lagerküche und träumt davon, nach Kriegsende ein Restaurant im Iran zu eröffnen. Gilles erfindet nach und nach eine Sprache, die er als Persisch ausgibt, doch unterlaufen ihm von Zeit zu Zeit Fehler. Als in der besonderen Beziehung zwischen den beiden Männern Eifersucht und Misstrauen aufkommen, wird Gilles bewusst, dass ihn jeder Fehltritt auffliegen lassen und das Leben kosten könnte.

Inspiriert von wahren Begebenheiten erschuf Regisseur Perelman mit "Persischstunden" ein spannendes und wendungsreiches Drama, das eine packende und emotionale Geschichte vom menschlichen Überlebenswillen erzählt. Die literarische Vorlage zum Film lieferte der deutsche Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur Wolfgang Kohlhaase mit seiner Erzählung "Erfindung einer Sprache". Darin behauptet der in Nazi-Gefangenschaft geratene, holländische Student Straat, Persisch zu sprechen, und soll den gelangweilten Wachmann Battenbach unterrichten.

Premiere feierte "Persischstunden" bei der Berlinale 2020 und damit kurz vor dem Lockdown. In die Kinos kommt der Streifen jetzt am 24. September.

Quelle: ntv.de, nan