Unterhaltung
Auf dem Weg nach Down Under: Giuliana Farfalla.
Auf dem Weg nach Down Under: Giuliana Farfalla.(Foto: imago/APress)
Dienstag, 09. Januar 2018

Vorm Dschungel in den "Playboy": Transsexuelle ist erste offizielle Camperin

Ihr Name kursierte bereits. Nun bestätigt RTL offiziell Giuliana Farfalla als erste Insassin des Dschungelcamps in diesem Jahr. Das Transgender-Model kennen wir schon aus "Germany's Next Topmodel" - und demnächst auch aus dem "Playboy".

Zehnmal werden wir noch wach - dann öffnet auch schon das Dschungelcamp 2018 seine Pforten. Wie jedes Jahr wird allerdings schon seit vielen Wochen spekuliert, wer es sich demnächst bei Lagerfeuer, Kakerlaken und mehr oder weniger netten Mitcampern gemütlich macht. Und wie jedes Jahr steht die Besetzung von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" eigentlich schon lange fest, ehe sie offiziell bekanntgegeben wird.

So kursiert auch der Name von Giuliana Farfalla bereits seit geraumer Zeit im Zusammenhang mit der RTL-Show. Und - Überraschung - siehe da: Die 21-Jährige ist wirklich mit von der Partie. Das hat der Sender nun bestätigt, ehe in den kommenden Tagen nach und nach auch das Geheimnis um die weiteren Teilnehmer offiziell gelüftet wird.

"Im falschen Körper geboren"

Dem deutschen Fernsehpublikum wurde Farfalla durch ihren Auftritt bei "Germany's Next Topmodel" bekannt. In der Castingshow von Heidi Klum belegte sie den elften Rang. Das Model wurde als Pascal Radermacher geboren. Mit 16 Jahren unterzog sich die Baden-Württembergerin ersten geschlechtsangleichenden Operationen vom Mann zur Frau. "Ich habe das relativ früh gemerkt, dass ich im falschen Körper geboren wurde", sagt sie dazu im Gespräch mit RTL.

Doch nicht nur im Dschungelcamp kann man sich demnächst von den Qualitäten Farfallas überzeugen, sondern auch im "Playboy". Als erstes Transgender-Model überhaupt wird sie im Februar das Cover der deutschen Ausgabe des Herrenmagazins zieren. "Giuliana Farfalla mag die erste Transsexuelle überhaupt auf dem Titel des deutschen 'Playboy' sein. In erster Linie ist sie aber eine ganz besondere Frau. Und zugleich ein wunderschöner Beleg dafür, wie wichtig der Kampf für das Recht auf Selbstbestimmung ist", erklärte dazu "Playboy"-Chefredakteur Florian Boitin. Und zur Selbstbestimmung gehört es natürlich auch, sich für einen Ausflug ins Dschungelcamp zu entscheiden.

Quelle: n-tv.de