Unterhaltung

Vier Jahre nach Ehe mit Freundin Vera Int-Veen postet Hochzeitsfoto

imago0092565705h.jpg

Seit vier Jahren Frau und Frau: Vera (r.) und Obi Int-Veen.

(Foto: imago images / Future Image)

Viele Jahre lang lebt Moderatorin Vera Int-Veen still und leise in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung mit ihrer Freundin Obi. Auch von ihrer Hochzeit 2016 bekommt zunächst niemand etwas mit. Doch inzwischen ist die Katze aus dem Sack. Jetzt teilt Int-Veen mit einiger Verzögerung sogar ein Hochzeitsfoto.

Erst im Mai 2019 hat Moderatorin Vera Int-Veen in einem RTL-Interview öffentlich gemacht, dass sie schon lange in einer festen Partnerschaft lebt und sogar seit damals drei Jahren verheiratet ist. Pünktlich zum vierjährigen Jubiläum der Hochzeit teilte sie nun auf ihrem offiziellen Instagram-Account ein Foto von besagtem Ehrentag. Darauf zu sehen: Int-Veen gemeinsam mit ihrer Ehefrau Christiane, genannt Obi, auf Mallorca und zahlreichen roten Herzchen-Luftballons.

*Datenschutz

Obi teilte ebenfalls ein Bild der Hochzeit mit ihren Followern. Int-Veen schließt darauf mit einem Lächeln im Gesicht den Reißverschluss am Kleid ihrer Liebsten.

*Datenschutz

Obi und Vera Int-Veen sind seit dem vielbeachteten Interview regelmäßig gemeinsam auf öffentlichen Veranstaltungen zu sehen. Laut der Moderatorin kennen sie sich schon fast 25 Jahre und leben seit rund 13 Jahren zusammen.

Rückkehr von "Schwiegertochter gesucht"

Den Antrag habe sie am 40. Geburtstag ihrer Freundin auf der französischen Tropeninsel La Réunion im Indischen Ozean gemacht, berichtete Int-Veen in dem Interview. "Ich habe gesagt: 'Du bist die Liebe meines Lebens und ich möchte, dass wir das vor Gott und der ganzen Welt herausschreien.'"

Beruflich ist die 52-Jährige dagegen zumeist damit beschäftigt, für andere die "Liebe des Lebens" zu finden - mit mehr oder weniger großem Erfolg. Schließlich führt sie seit mittlerweile 13 Jahren durch das RTL-Format "Schwiegertochter gesucht". Auch 2020 geht die Kuppelshow wieder auf Sendung, wenn auch mit einigen Änderungen. So sollen etwa Alliterationen wie "bajuwarischer Blauhemdenträger" oder "liebenswerter Lastwagenfahrer" in der Moderation der Vergangenheit angehören. Die Sendung solle insgesamt erwachsener werden, hieß es zuletzt.

Quelle: ntv.de, vpr/spot