Unterhaltung

"Ist sich ihres Alters bewusst" Zeitung spekuliert über Queen-Abdankung

imago95259148h.jpg

Die Queen wolle einen "nahtlosen Übergang", heißt es.

(Foto: imago images/i Images)

Seit sage und schreibe 67 Jahren herrscht Elizabeth II. über das Vereinigte Königreich. Berichten zufolge denkt die 93-jährige Monarchin nun darüber nach, ihre Ämter abzugeben. Aber kann jemand wie sie überhaupt einfach so in den Ruhestand gehen?

Gibt es schon bald einen King Charles? Queen Elizabeth II. soll ernsthaft über einen Rücktritt nachdenken. Die Regentschaft und die damit verbundenen Ämter und royalen Pflichten, die sie seit 1952 inne hat, würde sie dann wohl an ihren Erstgeborenen, Thronfolger Prinz Charles, übertragen.

Wie der britische "Express" unter Berufung auf Insider meldet, könnte der Rollenwechsel rund um ihren 95. Geburtstag, also bereits in 18 Monaten, stattfinden. "Ihre Majestät ist sich ihres Alters bewusst und möchte sicherstellen, dass der Übergang der Krone zu gegebener Zeit nahtlos verläuft", wird ein hochrangiges Ex-Mitglied des königlichen Hofstaats zitiert. Der Ehemann der Königin, Prinz Philip, hatte sich ebenfalls in diesem Alter von den öffentlichen Aufgaben zurückgezogen.

Charles und William machen sich bereit

Laut der königlichen Nachfolgeregelung kann die Monarchin nicht ohne Abdankung in den Ruhestand gehen, aber sie kann all ihre königlichen Pflichten und Verantwortlichkeiten beenden, sollte ihre Gesundheit ein Problem werden. Wäre Queen Elisabeth II. zu krank oder zu schwach, um ihre Aufgaben zu erfüllen, würde ein Vertreter als Platzhalter eingesetzt werden - und das wäre dann wohl der aktuelle Thronfolger. Den Titel König würde Prinz Charles aber dennoch erst nach ihrem Tod tragen dürfen.

Auch Charles' ältester Sohn, Prinz William, werde immer mehr in Entscheidungen eingebunden, schrieb die "Sunday Times" vor wenigen Tagen. Er soll eine zentrale Rolle dabei gespielt haben, Prinz Andrew von seinen royalen Pflichten zu entbinden. Er sei "kein großer Fan" seines Onkels, der durch seine engen Beziehungen zu dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (1953-2019) einen großen Skandal verursacht hat.

Quelle: ntv.de, lri/spot