Kino

Rückkehr der Superhelden "Die Unglaublichen" sind echt unglaublich

Incredibles_2_RGB-z095_25a_pub.pub16.207.jpg

Sie sind zurück - endlich: "Die Unglaublichen".

(Foto: Disney Pixar)

Ganze 14 Jahre ist es her, dass "Die Unglaublichen" das Kino aufgemischt haben. Jetzt kehren Mr. Incredible, Elastigirl und Co auf die Leinwand zurück - mit Frauenpower, Kawumm und jeder Menge Witz. Kaum zu glauben!

Spider-Man, Deadpool, Ant-Man, Guardians of the Galaxy, Avengers, Wonder Woman, Justice League ... Die Lawine der Superhelden-Filme in den vergangenen Jahren schien nicht zu stoppen. Nur ausgerechnet eine Truppe wollte seit 14 Jahren nicht ins Kino zurückkehren: "Die Unglaublichen" aus den Pixar-Studios. Dabei wären gerade sie im sonstigen Helden-Einerlei dringend benötigt gewesen. Jetzt hat das Warten endlich ein Ende: Mit der schlicht "Die Unglaublichen 2" überschriebenen Fortsetzung geht der animierte Heroen-Spaß in die nächste Runde.

*Datenschutz

Die Erwartungshaltung an das neue Abenteuer der Familie Parr um Vater Bob, Mutter Helen sowie die Kinder Violetta, Flash und Jack-Jack ist hoch - schließlich sorgte deren erster Auftritt seinerzeit für regelrechte Begeisterungsstürme, zwei Oscar-Auszeichnungen inklusive. Und Brad Bird, der wie schon beim ersten Teil abermals das Drehbuch schrieb und Regie führte, enttäuscht nicht: "Die Unglaublichen 2" ist ein absolut würdiger Nachfolger, der die Lachmuskeln abermals bis in die Spitzen strapaziert.

Elastigirl, übernehmen Sie!

Inhaltlich knüpft der Streifen genau da an, wo das Kino-Debüt der "Unglaublichen" aufgehört an: beim Auftauchen des "Tunnelgräber"-Schurken. Mit vereinter Kraft machen sich Bob alias Mr. Incredible, Helen alias Elastigirl, Violetta, Flash und ihr Superhelden-Kumpel Lucius Best alias Frozone daran, ihm das Handwerk zu legen. Doch die Rettungsmission gerät außer Kontrolle. Jedenfalls liegt das schöne Städtchen Municiberg danach so ziemlich in Trümmern - und damit auch das Image aller Superhelden.

INCREDIBLES-2_CMYK_z038_3d_cs_pub.pub16.cmyk.131.jpg_rgb.jpg

Frauenpower: Elastigirl im Einsatz.

(Foto: Disney Pixar)

Doch das soll nicht so bleiben. Zumindest nicht, wenn es nach dem Willen von Konzernchef Winston Deavor und dessen Schwester Evelyn geht. Die Superhelden-Verehrung liegt bei ihnen sozusagen in der Familie und so starten sie eine Kampagne, um das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Beschützer mit den übernatürlichen Fähigkeiten wiederherzustellen. Wie gut, dass mit dem "Screenslaver", der mittels Hypnose Angst und Schrecken verbreitet, auch schon wieder ein neuer Bösewicht auf der Matte steht.

Mr. Incredible wäre natürlich sofort bereit, den Superhelden-Anzug überzustreifen. Doch die Deavors haben andere Pläne. Sie wollen, dass Elastigirl in die Bütt steigt - schließlich macht sie bei ihren Einsätzen deutlich weniger kaputt als ihr Ehemann und männlicher Kollege. So bleibt Bob nur, den Haushalt zu schmeißen, Flashs Hausaufgaben zu lösen, Violettas Liebeskummer zu trösten und Jack-Jacks erste Superhelden-Auswüchse zu bändigen, während seine Frau sich daran macht, die Welt zu retten ...

Die Rekorde purzeln

I2_z321_117j_pub.pub16.1390_FINAL_RGB.jpg

Vater sein ist schwer ...

(Foto: Disney Pixar)

Bei "Die Unglaublichen 2" stimmt wirklich wieder einmal alles - von der liebevollen und detailversessenen Animation im Retro-Stil über die schwungvoll erzählte Handlung bis hin zum vor Ironie strotzenden Witz. Nebenbei bricht der Film mal eben auch noch überkommene Rollenklischees auf mit einer Frau als Heldin und ihrem männlichen Pendant in der überforderten Vaterrolle. Doch angesichts des humoristischen Feuerwerks, das der Streifen auf der Leinwand abfackelt, ist das schon nahezu nur noch eine Petitesse.

In den USA, Kanada und einigen anderen Ländern, in denen der Film schon in den vergangenen Wochen angelaufen ist, brach er bereits Rekorde. Mittlerweile ist er einer von lediglich 36 Filmen überhaupt, die in der bisherigen Kinogeschichte mehr als eine Milliarde Dollar in die Kassen spülten. In der Liste der nach Einspielergebnis erfolgreichsten Filme aller Zeiten belegt "Die Unglaublichen 2" schon jetzt Rang 17 - und setzt dazu an, der "Eiskönigin" als bislang erfolgreichstem Animationsfilm den Rang abzulaufen.

Man kann es an dieser Stelle kurz machen: "Die Unglaublichen 2" ist ein absolutes Highlight des Kinojahrs 2018 und nicht nur für Superhelden-Fans ein Muss.

"Die Unglaublichen 2" läuft ab sofort in den deutschen Kinos.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema