TV

Die "Bachelorette" verzweifelt Das große Favoritensterben

Maxime vor der Wand der Wahrheit.jpg

Wer bleibt, wer geht? Maxime vor der Wand der Wahrheit.

(Foto: TVNOW)

Der eine will zu viel, der andere kann nicht mehr: Im griechischen Balzparadies sieht sich "Bachelorette" Maxime mit unerwarteten Wendungen konfrontiert. Nach Dario packt bereits der zweite vermeintlich aussichtsreiche Kandidat vorzeitig seine Koffer.

Als die "Bachelorette" zu Beginn ihres Liebesabenteuers auf dem obligatorischen roten Teppich posierte und ihre zwanzig Traumprinzen in Empfang nahm, holten sich gleich zwei Kandidaten ihre imaginären Favoriten-Urkunden ab. Der Erste - Katalog-Beau Dario - entpuppte sich beim Debütdate als zu aufdringlich. Die Folge: Schon nach zwei Tagen wurde Dario von der sichtlich enttäuschten Bachelorette wieder aus dem Liebeskader gestrichen.

In Folge drei schießt nun auch Favorit Nummer zwei emotional quer. Während der Rest der Balzbande zur Feier eines Spontanbesuchs ihrer Prinzessin in den feuchtfröhlichen Arschbombenmodus schaltet, sitzt Leon grübelnd in der Ecke und stapelt Fragezeichen. Im Gespräch mit Maxime outet sich der Hamburger als Fehlbesetzung: "Es ist so viel Abstand zwischen uns. Ich glaube, ich möchte gehen", schluchzt Leon. Ein Gläschen Prosecco später geleitet die Bachelorette den Empfänger der allerersten Staffelrose bereits zur Tür.

Rampensau Kenan will keine Freunde finden

Nicht nur Maxime blickt fragend in die griechische Ferne. Auch die ebenfalls Bauklötze staunenden Männer zucken mit den Schultern. Was ist bloß mit all den "Favoriten" los? Einem Kandidaten kommt das unerwartete Konkurrenz-Kofferpacken aber sehr gelegen. Rampensau Kenan will schließlich keine Freunde finden, sondern einzig und allein die Bachelorette beeindrucken.

Das bisweilen etwas zu stürmische und aufplusternde Verhalten des mediterranen Bergdoktors kommt aber nicht überall gut an. Als Kenan beim Gruppendate die Beine spreizt und der platzsuchenden Maxime versucht, die Richtung zu weisen, kommt vor allem Dominik die Galle hoch. "Dieser Typ, ey! So eine Aktion geht gar nicht!", zischt Dominik am Essenstisch, während Kumpel Zico großen Augen und Ohren macht.

Letztgenannter hat aber Wichtigeres zu tun, als sich mit Kenans Fehltritten und den damit verbundenen Schlechtwetter-Gefühlen von Dominik zu beschäftigen. Die kölsche Kraftprotz-Version von Thomas Hayo hat nämlich eine Einzeldate-Einladung in der Hand und noch "keinen blassen Schimmer", was da jetzt auf ihn zukommt.

Zico und Maxime genießen ihr Einzeldate

Maxime und Zico.jpg

"Es lag ein bisschen was in der Luft", resümiert die Bachelorette ihr Date mit Zico.

(Foto: TVNOW)

Am Date-Treffpunkt angekommen, entscheidet sich die Regie spontan für einen Rollentausch. Mit der Bucket-Liste von Maxime in der Hand nimmt Zico seine nichts ahnende Rosenherrin mit auf eine nachmittägliche Das-wollte-ich-schon-immer-mal-machen-Reise. Weinprobe, Töpfern, Bodypainting und ein sinnliches Abduschen unter löchrigen Regenschirmen stehen auf dem Programm.

Für Zico endet der Tag mit einem süßen Lächeln und dankbarem Glanz in Maximes Augen. Die hat sogleich ihren nächsten Favoriten an der Angel: "Es lag ein bisschen was in der Luft", resümiert die Bachelorette mit laszivem Timbre.

Den kernigen Kenan können neuerliche rosafarbene Date-News nichts mehr anhaben. Nico war mit Maxime unterwegs? Und? "Kein Kuss, keine Rose, keine Übernachtung!", brüllt der Löwenkönig mit dem Schwiegermums-Darling-Lächeln.

"Ich habe noch viel mehr zu bieten"

Bei so viel Selbstdarstellungstalent rücken andere Kandidaten natürlich ganz automatisch in den Hintergrund. Dass irgendwann mittendrin zwei neue Balzbuben (Lorik, Marcel) angespült wurden, geht genauso unter wie das Nacht-Der-Rosen-Ende der Herren Jonathan, Maximilian und Niko. Am Ende von Folge drei steht Kenan mehr denn je im Vordergrund, Angriffsversprechen inklusive: "Ich habe noch viel mehr zu bieten!", brummt der Wiener in die Kamera. Peng! Wir sind gespannt.

"Die Bachelorette" ist mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen und zudem jederzeit bei TVNOW abrufbar. Weitere Informationen zur Sendung finden Sie auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.