TV

"Bachelorette" spricht Klartext Romantiker trifft Arschloch

Maxime und Dario in luftiger Höhe.jpeg

Leider eine Luftnummer: Dario und Maxime

(Foto: TVNOW)

Wie kann man Rosenherrin Maxime beeindrucken? Mit zu viel Körperkontakt und schweren Gesprächsthemen jedenfalls nicht. Was schon wesentlich besser passt, ist eine charakterliche Mixtur aus Dr. Jekyll und Mr. Hyde.

Die neue Bachelorette mag zwar auf den ersten Blick etwas schläfrig und zurückhaltend rüberkommen. Allzu viel Zeit verlieren möchte Maxime aber auch nicht. Und so steht schon nach Frühstück Nummer eins das erste Einzeldate auf dem Programm. Der Glückliche namens Dario kann sein Glück gar nicht fassen. Am einsamen Strand angekommen, nimmt der brünette Beau sogleich das Heft in die Hand: "Lass uns einfach die Kameras vergessen", flüstert Dario.

Dario kriegt die Kurve nicht

Kurz darauf sucht die Bachelorette in einem erdrückenden Gesprächsthemenlabyrinth verzweifelt nach dem Ausgang. Widerwillig werden im Arm des Begleiters Tränen vergossen. Sollte Trauerarbeit beim ersten Date ganz oben auf der Themenliste stehen? Wohl eher nicht. Dario kriegt aber irgendwie nicht die Kurve. Und so bleibt bei Maxime nicht mehr hängen als die Erkenntnis, dass ein zu aufdringlicher Dario wohl nicht so richtig ins selbstgesteckte Beuteschema passt.

Zurück in der Männervilla erwartet den wahrnehmungsverwirrten Dario ("Das war ein unheimlich intensives Date") der gängige Nachfrage-Overkill. "Gab's ein Kuss?" "Habt ihr gekuschelt?" Hast du eine Rose bekommen?" Nein, nein und nochmals nein. Da lief nichts. Und da wird wohl auch aller Voraussicht nach nichts mehr laufen. "Mir war das alles ein bisschen zu viel", resümiert die Bachelorette ernüchtert.

"Ein wirklich schöner Mann"

Die Bachelorette wartet auf Dario.jpeg

Weiß, was sie will: Maxime

(Foto: TVNOW)

Am nächsten Morgen sitzt Dario erst einmal auf der Ersatzbank. Andere Balzkandidaten sollen es heute besser machen. Beim ersten Gruppendate sticht vor allem Hüne Zico aus der Masse heraus. "Ein wirklich schöner Mann", adelt Maxime hoch zu Ross.

Nach einer kernigen Brotzeit, die Kenan zur Alphatier-Territorialabsteckung "nutzt" und in der sich Nico als nerviger Honig-ums-Maul-Schmierer outet, darf Spaßvogel Tony noch eine kurze Ehrenrunde mit der Bachelorette drehen.

Herrlich ehrlich

Der Polizist aus Rostock verrät, dass er in der fünften Klasse nur eine Drei in Deutsch hatte und das er morgens nur schwer aus dem Bett kommt. Außerdem legt er gleich die Charakter-Karten auf den Tisch: "Man muss einen guten Mix zwischen Romantiker und Arschloch finden", beschreibt Tony den ultimativen Weg ins Selbstfindungsglück. Und auch noch ganz wichtig: Ehrlichkeit und Spontanität. Maxime ist noch ganz wuschig von Tonys Offenbarungen, da zieht der Freund und Helfer ganz plötzlich einen Strich unters erste Date-Kapitel: "Kann ich jetzt gehen? Ich muss dringend aufs Klo!" Herrlich ehrlich. Na dann: Wasser marsch!

Witze-Erzähler und Hobby-Magier

Kevin, Kenan, Dario, Zico und Nico - Sonnenbaden deluxe.jpeg

Kevin, Kenan, Dario, Zico und Nico beim Sonnenbaden deluxe.

(Foto: TVNOW)

Zwölf Stunden nach Tonys unterhaltsamer Erleichterung stehen bereits die nächsten Gruppendatekandidaten Spalier. Unter der Regie von "Talentshow"-Moderator Jonathan dürfen sich die Herren diesmal von ihrer Entertainment-Seite zeigen. Kenan jongliert mit bunten Kegeln gleich munter drauf los. Lars mimt den Witze-Erzähler. Und Benedikt unterhält sich angeregt mit einem Bauchredner-Plüschtier.

Die Bachelorette ist begeistert. Julian, der sich als Hobby-Magier viel Applaus verdient, darf zur Belohnung noch etwas länger bleiben. Nach einem gemütlichen Hafen-Spaziergang bekommt der kurzsichtige Katalog-Boy eine Vorab-Rose von der Bachelorette überreicht. Die hätte Kenan auch gerne bekommen: "Warum bekommt DER ein Private-Date?", fragt sich der bullige Wiener. Nun, da muss der Kenan wohl die Maxime fragen. Die hat während der zweiten Nacht der Rosen aber ganz andere Probleme zu lösen.

"Er ist zu früh von uns gegangen"

Zunächst muss Maxime dem völlig zurecht nervös umherstolpernden Dario möglichst schonend beibringen, dass er sich mit seinem ersten Einzeldate-Auftritt ein Eigentor geschossen hat, und dass die Liebesreise für ihn hiermit vorzeitig beendet ist. Diese überraschende Wendung sorgt natürlich für viel Wirbel im Partybereich. Manch einer kämpft mit einem "Mental Breakdown". Andere ziehen sich zurück, um den "Schockmoment" erst einmal zu verdauen. "Er ist zu früh von uns gegangen", kommentiert Leon den Dario-Abgang ganz pietätvoll.

Mehr zum Thema

Der plötzliche Abschied des vermeintlichen Geheimfavoriten ist aber erst der Anfang. Hüne Hendrick setzt dem chaotischen Passt-dann-doch-nicht-Treiben kurz darauf die Krone auf: "Du, das ist hier alles nichts für mich", erklärt sich der Key Account Manager aus Hannover mit zittriger Stimme. Zwei Minuten später stehen neben Darios gepackten Koffern auch die von Hendrick abflugbereit an der Villatür.

Und weil im ersten Heimflieger noch ein dritter Platz frei ist, wird auch Tennis-Fan Robert von der Bachelorette wieder nach Hause geschickt. Ja, es ist ordentlich was los unter der heißen Sonne Griechenlands. Was hält eigentlich Villa-Boss Kenan von der ganzen Aufregung? Der Ösi mit kroatischen Wurzeln ist im Tunnel: "Ich bin auf der Überholspur", gibt er selbstbewusst zu Protokoll. Läuft also. Irgendwie.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.