TV

"Bauer sucht Frau" - Der Start "Ich will dir nicht in den Schoß kotzen"

1735726.jpg

Jungbauer Patrick hat die Qual der Wahl - nur Inka Bause (r.) steht nicht zur Verfügung.

(Foto: TVNOW)

Ein seekrankes Dirndl-Model, eine Bäuerin im Mucki-Rausch und ein "Rinderflüsterer", der gerne Rock trägt: Zu Beginn der neuen "Bauer sucht Frau"-Staffel macht der Format-Fan daheim auf der Couch bereits große Augen.

Die Ställe sind ausgemistet, die Trachten sind gebügelt und an jedem Weidezaun hängt ein Paar Corona-Masken: Auch in dunkelster Pandemie-Stunde lassen sich Deutschlands paarungswillige Landwirte nicht in die Suppe spucken. Die Liebe ist nun mal allgegenwärtig und in Zeiten der Not und der Ohnmacht der stärkste Fels in der Brandung.

Ja, "Bauer sucht Frau"-Chefin Inka Bause streckt dem Corona-Virus den imaginären Mittelfinger entgegen. Umgeben von kuscheligen Alpakas hüpft die Format-Begleiterin nervös von einem Bein aufs andere. Mit einer Vielzahl von Bewerbungsbriefen im Gepäck macht sich Inka auf die Reise. Ihre Ziele in Folge eins: der Bodensee, der Landkreis Höxter, das schöne Sachsenland und die Wälder und Weiden rund um Gießen. Zum Start der neuen Staffel richtet sich der Fokus auf vier Wald- und Wiesen-Prachtexemplare, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Huftier-Experte mit Bachelor-Profil

Den Anfang macht Rinderzüchter Patrick. Der Huftier-Experte mit dem Bachelor-Profil hat die mit Abstand meisten Liebesbriefe der bisherigen "Bauer sucht Frau"-Geschichte zu bearbeiten. Nach einem stundenlangen Sortierspaß zu dritt (Patricks Bruder und sein bester Freund helfen beim Briefelesen) entscheidet sich der Beau vom Bodensee schließlich für sechs (!) mögliche Hofdamen. "Sportlich und attraktiv" sollen sie sein, so der Herr der Rinder. Und in der Tat: Der Einmarsch auf dem Kennenlerndampfer gleicht einem rustikalen Model-Casting. Festgeschnürt und eingepackt in fesche Dirndl-Garderobe grinsen Sofia, Antonia, Julia, Annika, Steffi und Kim um die Wette.

Für Julia und Sofia lohnt sich die weite Anreise. Beide Schönheiten landen bei Patrick im begehrten Hofwoche-Topf. Auch Model Antonia trifft mit ihrer aufreizenden Art direkt ins Schwarze. Trotz plötzlich auftretender Seekrankheitssymptome hält die Blondine tapfer durch: "Ich will dir nicht in den Schoß kotzen", jammert Antonia. So weit kommt es zum Glück nicht. Die sportlichen Schenkel des Bauern bleiben trocken. Und so funkeln sechs aufgestylte Augenpaare einer spannenden Hofwoche am schönen Bodensee entgegen.

Kühestemmen und Traktorziehen

1735666.jpg

Denise muss entscheiden, wen sie bei einer gemeinsamen Hofwoche näher kennenlernen möchte.

(Foto: TVNOW)

Ebenfalls mit viel Liebespost konfrontiert stürzt sich Pferdewirtin Denise ins große "Bauer sucht Frau"-Abenteuer. Die blonde Hof-Rapunzel hat klare Vorstellungen von ihrem Traummann. "Normalo" Nils passt da leider nicht ins vorgestanzte Anforderungsprofil. Das lustige Nordlicht kann zwar gut grillen. Beim Kühestemmen oder Traktorziehen würde Nils aber wahrscheinlich keine so gute Figur abgeben. Da kommen schon eher Zeitsoldat Sascha und Tattoo-Checker Nils in Frage. Die beiden Balzfreunde mit den Hulk-Oberarmen liefern sich auch sofort ein spannendes Bett-Auf-und-Abbau-Duell, bei dem Muckibruder Sascha am Ende die Nase vorn hat.

Schrankwand Nils lässt sich aber keineswegs einschüchtern. Der Gute hat schließlich Erfahrung im Kampf um das weibliche Geschlecht. Als diplomierter Dating-Show-Abonnent (Nils war bereits Kandidat bei "Love Island", "Temptation Island" und "Die Bachelorette") weiß Nils ganz genau, wie die Häschen laufen und auf was es beim gepflegten Anbändeln ankommt. Denise lässt sich von so viel Balz-Know-How aber nicht beeindrucken. Ganz im Gegenteil. Nils TV-Vergangenheit sorgt bei der Pferdefreundin eher für ein erstes Schrillen der Alarmglocken.

Der Dämon namens Einsamkeit

1735663.jpg

Wer wohl das Herz von Rinderzüchter Lutz erobert?

(Foto: TVNOW)

140 Kilometer weiter südlich von Höxter kämpft der knuffige Gründlandbauer Thomas schon seit vielen Jahren gegen den garstigen Dämon namens Einsamkeit. Mit Hilfe von Inka und Co soll es in puncto Zweisamkeit und Glücksgefühle nun endlich wieder bergauf gehen. Für eine rosarote Zukunft zu zweit bewerben sich die Damen Suzana, Bianca und Petra. Nach ein paar Radler-Umdrehungen und einer spaßigen Bier-oder-Wein-Fragerunde auf der Strohcouch entscheidet sich Grünland-Flummi Thomas schließlich für die lebenslustige Bianca.

Bleibt noch Highland-Rinder-Experte Lutz aus Sachsen. Der liebenswerte "Rinderflüsterer" begrüßt seine auserwählten Damen Lyane, Steffi und Larissa stilecht in gestrickten Stutzen und mit kariertem Kilt um die Hüften. Da hauen die Mädels vor Begeisterung gleich mal ein paar Pullen mitgebrachten Whiskey auf den Tisch. Schnell ist die Runde bestens bei Laune. Es wird gewitzelt, gelacht und geflirtet.

Mehr zum Thema

Das "bubbernde" Pumporgan von Lutz schlägt vor allem für die redselige Steffi, die mit liebreizendem Augengeklimper und fundiertem Schottland-Wissen punktet. Da können Larissa und Lyane nicht mithalten. Und so fällt auch im schönen Sachsen die erste Entscheidung, befeuert von pumpenden "Beats" und einem Geigenkonzert von ganz oben: "Das Herz hat es so gewollt", jauchzt Lutz mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Nächste Woche starten die nächsten Bauern ihre Big-Love-Mission. Wir sind gespannt und bleiben am Ball.

"Bauer sucht Frau" läuft jeden Montag um 20.15 Uhr auf RTL und ist jederzeit bei TVNOW abrufbar. Weitere Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de