Audio

Wieder was gelernt Macht Kakao-Kartell Schokolade teurer?

imago93036877h.jpg

Edelkakao ist die Grundlage feiner Schokolade.

(Foto: imago images / Panthermedia)

Unsere Podcasts "Brichta & Bell", "Ditt & Datt & Dittrich", "Ja. Nein. Vielleicht.", "So techt Deutschland" und "Wieder was gelernt" sind beim Deutschen Podcastpreis dabei. Wenn Sie "Wieder was gelernt" Ihre Stimme geben wollen, klicken Sie hier. Danke!

Schokolade wird immer teurer.  Bald sind noch höhere Preise denkbar, Ghana und die Elfenbeinküste, die mit Abstand größten Anbauländer der Kakaofrucht, haben ein neues Kakao-Kartell gegründet. Am Jahresende wollen sie die Preise deutlich anziehen.

Darum geht’s in dieser Folge von "Wieder was gelernt". Lesen Sie hier einen kurzen Auszug.

Vor gut zehn Jahren war die Schokoladen-Welt noch in Ordnung. Damals hat eine Tafel Ritter Sport oder Milka im Supermarkt beschauliche 70 bis 90 Cent gekostet – mittlerweile sind wir bei 1,10 Euro bis 1,20 Euro angekommen. Günstiger wird Schokolade wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren nicht: Die Elfenbeinküste und Ghana haben ein neues Kakao-Kartell gegründet, das ähnlich wie die Opec beim Erdöl funktionieren soll. Zusammen produzieren sie fast zwei Drittel des weltweiten Kakaos. Am Jahresende wollen sie die Preise um etwa 16 Prozent erhöhen. Schokoladenhersteller und Chocolatier wie Kevin Kugel bliebe wenig anderes übrig, als die Erhöhung an die Verbraucher weiterzureichen.

"Wenn für uns Produkte und Rohstoffe teurer werden, wird es für den Endkunden auch teurer. Bei uns ist das meiste Handarbeit. Die Handarbeit kostet durch die Mitarbeiter sehr viel Geld, da gibt's keinen großen Spielraum. Eine Möglichkeit wäre, stattdessen ein billiges Kakaoprodukt einzukaufen, aber ich denke eher, dass der Preis steigt."

Welche anderen Gründen es für die steigenden Kakaopreise gibt und wie aus einer Kakaobohne Schokolade wird, hören Sie im Podcast.

Alle Folgen von "Wieder was gelernt" finden Sie in der ntv-App, bei Audio NowApple Podcasts und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Kopieren Sie die Feed-URL und fügen Sie "Wieder was gelernt" einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

"Wieder was gelernt" ist ein Podcast für Neugierige: Wo verkauft man gestohlene Diamanten? Wie sehen Blinde das Internet? Was, wenn Altern nur eine Krankheit wäre? Hören Sie rein und werden Sie dreimal die Woche ein bisschen schlauer.

Quelle: ntv.de, chr