Christian Herrmann
Im Postfach von Christian Herrmann landen jeden Tag viele Dutzend Newsletter. Ungefähr genauso viele Podcasts hat er abonniert, die er in der Redaktion, beim Laufen oder beim Staubsaugen hört. Und als Inspiration für "Wieder was gelernt" und andere Podcasts von ntv.de nutzt.
Christian Herrmann
Artikel des Autors
133404160.jpg

"In einigen Monaten war's das" Hollywood lässt die Kinos im Stich

Seit Mai öffnen Kinos wieder ihre Vorhänge. Mit leeren Sälen, wegen der Abstandsregeln dürfen sie nur ein Viertel ihrer Tickets verkaufen. Durch die Verschiebung des neuen Bond-Films verlieren sie erneut viel Geld. Dabei könnten sie gerade im Winter gegen den Corona-Blues helfen. Von Christian Herrmann

132298873.jpg

1000 Dollar pro Corona-Spritze Kann Geld Impfskeptiker überzeugen?

Ausschweifende Partys, volle Fußballstadien und dicht gedrängte Clubnächte: Erst mit einem wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus bekommen wir unser altes Leben zurück. Aber viele Menschen sind skeptisch. Ein US-Ökonom hat einen Vorschlag: 1000 Dollar für jede Impfung. Von Christian Herrmann

135416860.jpg

Neuer Brexit-Poker mit der EU Johnson zockt mit dem Leben anderer

Boris Johnson hat nur ein politisches Ziel: Er will den Brexit vollziehen und das Vereinigte Königreich von allen EU-Verträgen befreien. Dafür geht er auf Konfrontation mit Brüssel und spielt volles Risiko. Falls er scheitert, leiden Millionen seiner Wähler. Von Christian Herrmann

135134532.jpg

Polizeieinsätze bei Corona-Demos Harte Linie oder ausgestreckte Hand?

Gerade einmal drei Polizisten halten eine aufgeputschte Menge am Samstag davon ab, in den Bundestag zu stürmen. Rafael Behr von der Polizeiakademie glaubt trotzdem, dass die Berliner Polizei mehr richtig als falsch gemacht hat. Sie setzt auf Deeskalation statt auf Wasserwerfer. Von Christian Herrmann

2020-08-29T172602Z_831153427_RC2TNI9HEVBD_RTRMADP_3_HEALTH-CORONAVIRUS-GERMANY-PROTEST.JPG

Strategie am Reichstagsgebäude "Polizei kennt linken Protest viel besser"

Für den Polizeieinsatz am Reichstagsgebäude gibt es viel Kritik. Kein schönes Bildmaterial, sagt Rafael Behr von der Polizeiakademie im Gespräch mit ntv. Trotzdem glaubt er, dass die Berliner Polizei mehr richtig als falsch gemacht hat, denn anders als beispielsweise Hamburg setzt die Haupstadt auf Deeskalation.

132592375.jpg

Ende krimineller Großfamilien? Clans sind der Justiz (noch) überlegen

Seit Jahren drangsalieren kriminelle Großfamilien Deutschland. Der Prozess gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker, bei dem Rapper Bushido als Nebenkläger auftritt, zerrt ihre Geschäfte ins Scheinwerferlicht. Der Kampf gegen sie ist aber ein Marathon, sagt der Berliner Oberstaatsanwalt Knispel. Von Christian Herrmann

imago0101988037h.jpg

Ahnungslose Wirtschaftsprüfer Hat EY Schuld am Wirecard-Betrug?

Seit 2009 prüft Ernst & Young die Bücher von Wirecard. Aber trotz zahlreicher Hinweise auf Ungereimtheiten in der Presse und von Anlegern winken die Prüfer von EY die Bilanzen Jahr für Jahr durch. Erst dieses Jahr wird es ihnen zu viel: Haben sie zuvor jahrelang geschlampt? Von Christian Herrmann

imago0102125700h.jpg

Nächster Schritt der Evolution? Vision des anorganischen Menschen

Der israelische Historiker Harari warnt, dass der Supermensch bald eine neue Klasse Mensch auf der Erde sein könnte. Auch andere entwickeln Visionen, wie die Menschheit in Zehntausenden Jahren aussehen könnte. Im Gespräch mit ntv.de mahnt Medizinethikerin Woopen, sich schon jetzt Gedanken darüber zu machen.

imago0101660478h.jpg

Visionen schwerreicher Fantasten Naht der gottgleiche Supermensch?

Bionische Augen mit Nachtsichtgerät, Computerschnittstellen im Kopf, Gesundheit bis ans Lebensende - Fortschritt gibt es überall, auch in und an unserem Körper. Aber solche Zukunftsvisionen sind teuer. Entsteht dadurch eine neue Zwei-Klassen-Gesellschaft auf der Erde? Von Christian Herrmann

2018-06-14T032225Z_1734947407_RC172D2130D0_RTRMADP_3_AIRBNB-JAPAN.JPG

Geld heilt alle Sharing-Wunden Wir teilen nicht aus Nächstenliebe

Aktuell ist es schwer, Wohnungen mit anderen zu teilen, aber generell teilt man mittlerweile fast alles: Autos, Swimmingpools, Tennisplätze, Terrassen und Boote. Gut ist das vor allem für unser Portemonnaie. Aber auch nicht ungefährlich, denn die Risiken wälzen die Sharing-Plattformen gerne ab. Von Christian Herrmann

133154607.jpg

Umweltkatastrophen in Norilsk "Putin ist verbal etwas ausgerutscht"

Innerhalb von nur einem Monat erschüttern zwei Umweltskandale Norilsk. Schuld hat in beiden Fällen Nornickel, der weltgrößte Nickelproduzent, der großen Einfluss in der Stadt hat: "Es arbeiten vor allem ehemalige Manager in der Stadtverwaltung", sagt Arktis-Expertin Dorothea Wehrmann zu ntv.de.

122671535.jpg

Experimente in der Kaffeeküche Starbucks - von geheimen zu Luxus-Filialen

Mindestens fünf geheime Filialen hat Starbucks über die Jahre eröffnet: Um neue Produkte zu testen, sagt die bekannte Kaffeehaus-Kette. Um kleinen Cafés die Kunden wegzunehmen, sagen Kritiker. Auf jeden Fall teuer, sagt eine Marketing-Expertin. Aber womöglich war genau das der Plan. Von Christian Herrmann

133344620.jpg

Steuerumgehung in Europa Warum Deutschland EU-Gesetze torpediert

Allein die Lufthansa betreibt zur Steuervermeidung 92 Tochtergesellschaften. Damit unterstützt die Fluggesellschaft eine Abwärtsspirale, die Deutschland und die EU viel Geld kostet. Warum die Bundesregierung zusieht, erklärt Konrad Duffy von der Bürgerbewegung Finanzwende bei ntv.de.

132998490.jpg

Steueroasen in der EU Die Lufthansa zahlt Steuern lieber auf Malta

Die Lufthansa muss in der Corona-Krise vom deutschen Staat gerettet werden. Mit Steuergeldern, die sie mithilfe von mehr als 90 Tochtergesellschaften lieber in Ländern wie Malta zahlt. Denn dort profitieren ausländische Unternehmen vom effektiv niedrigsten Steuersatz der EU. Von Christian Herrmann

imago0090142083h.jpg

Wieder was gelernt Afrika pflanzt ein Weltwunder im Sahel

Die Sahelzone ist eigentlich erstaunlich fruchtbar. Aber das Bevölkerungswachstum in Afrika führt dazu, dass auch sie langsam austrocknet. Um Hunger und Armut zu stoppen, wollen die Anrainerstaaten deshalb eine "Große Grüne Mauer" quer durch Afrika pflanzen. Von Christian Herrmann

129282157.jpg

Wieder was gelernt Die sensiblen Grenzen von Google Maps

Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen jeden Monat Google Maps. Aber in Grenzregionen sehen wir manchmal unterschiedliche Dinge: Die Krim gehört nicht immer zur Ukraine, Kaschmir mal zu Indien und mal zu Pakistan. Das hat mit Unternehmenspolitik zu tun, gilt aber auch für Papierkarten. Von Christian Herrmann

2020-03-17T000000Z_1321501900_RC2XLF9NDRSE_RTRMADP_3_HEALTH-CORONAVIRUS-BIG-TECH.JPG

Wieder was gelernt Jeff Bezos, 2026 erster Billionär der Welt?

Millionen Menschen sind arbeitslos, viele Unternehmen stehen vor der Pleite. Und Jeff Bezos? Dem kann selbst die Corona-Krise nichts anhaben. Das Vermögen des Amazon-Gründers wächst unaufhaltsam, der Onlineshop ist gefragt wie nie. Denn Bezos ist "das Brain überhaupt". Von Christian Herrmann

2020-04-26T000000Z_1539376966_RC2FCG977XXP_RTRMADP_3_HONGKONG-PROTESTS.JPG

Wieder was gelernt Schuldet China der Welt Schadenersatz?

Der US-Bundesstaat Missouri kennt angeblich den Schuldigen für die Coronavirus-Pandemie: Er wirft China vor, den Ausbruch vertuscht zu haben und will die Volksrepublik vor Gericht stellen. Kann das funktionieren? Oder ist die Klage ein hoffnungsloser Fall? Von Christian Herrmann

2020-03-27T201951Z_2048483331_RC2KSF9EBKHC_RTRMADP_3_BRAZIL-POLITICS-PROTEST.JPG

Wege zum Corona-Prozess "China hat Epidemie-Regeln zugestimmt"

Der US-Bundesstaat Missouri wirft China vor, die Welt in der Corona-Krise belogen zu haben. Zu einem Verfahren wird es aber nicht kommen, sagt Völkerrechtlerin Anne Peters. Selbst, wenn sich die US-Regierung einschaltet, wäre fraglich, wo es stattfinden soll.

2020-04-18T000000Z_1273365116_RC207G9ND02A_RTRMADP_3_HEALTH-CORONAVIRUS-VACCINE-OXFORD.JPG

Wieder was gelernt Was, wenn wir keinen Impfstoff finden?

Aus der Corona-Krise gibt es nur einen Ausweg: ein Impfstoff. Weltweit laufen mehr als 130 Projekte. Aber was, wenn alle scheitern? Virologe Schmidt-Chanasit weiß, wie wir die Pandemie auch ohne eindämmen könnten. Das größere Problem ist, dass einer wohl nicht reichen wird. Von Christian Herrmann

imago0098012109h.jpg

Viele wie nie, dennoch zu wenig RKI verkündet neuen Corona-Testrekord

Ein flächendeckendes Testsystem ist essenziell, um das Coronavirus auch ohne Impfstoff eindämmen und Kontaktbeschränkungen wieder lockern zu können. Schön zu hören also, dass deutsche Labore so viel testen wie nie. Erstaunlich ist, dass sie eigentlich doppelt so große Kapazitäten hätten. Von Christian Herrmann

131283926.jpg

Durchhalteparolen in der Krise Wann ist der Sturm vorüber?

In der Corona-Krise profiliert sich Gesundheitsminister Spahn als souveräner Krisenmanager, der ehrlich und offen über den Stand der Dinge informiert. Doch ob die angeordneten Maßnahmen wirken, bleibt unklar. Genauso, was passiert, sollten sie nicht greifen. Stattdessen beginnt die Zeit der Allgemeinplätze. Von Christian Herrmann

130968368.jpg

Licht aus ohne Staatshilfen Corona treibt Luftfahrt an den Abgrund

Kaum eine Branche leidet so sehr unter der Coronavirus-Pandemie wie die Luftfahrt. Allein bei der Lufthansa fallen bis Mitte April 23.000 Flüge aus, mehrere Airlines schicken ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit. Ohne milliardenschwere Staatshilfe sind Zehntausende Jobs bedroht. Von Christian Herrmann

imago95778434h.jpg

Wieder was gelernt Amazon ist bequem, reich und - zu groß?

Amazon ist ein finanzieller Gigant. Das meiste Geld verdient der Handelsriese aber nicht mit seinem Onlineshop, sondern in der Cloud. Eine Idee, die aus der Not geboren wurde und heute Standard für viele Unternehmen ist. Das gilt auch für den Marktplatz - nutzt Amazon seinen Einfluss dort aus? Von Christian Herrmann

101320086.jpg

Wieder was gelernt Moderne Zoos - Artenschutz oder Gefängnis?

In modernen Zoos finden wir kaum noch Gitterstäbe. Stattdessen beeindrucken weitläufige Außenareale mit originalgetreuen Elementen. Aber täuscht die große Freiheit? Sind beim Gehege-Design schöne Instagram-Bilder wichtiger als die Bedürfnisse der Tiere? Von Christian Herrmann

imago89925821h.jpg

Wieder was gelernt Sind Negativzinsen ab 2038 neuer Standard?

Viele Banken bieten nur noch niedrige Zinsen an, wenn überhaupt. Ursache ist die weltweite Finanzkrise von 2007. Anschließend versuchten Notenbanken mit Niedrigzinsen, die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Eine neue Untersuchung zeigt nun: Zinsen sinken schon seit vielen 100 Jahren unaufhörlich. Von Christian Herrmann

imago89925821h.jpg

"Es ist gar kein Ende in Sicht" Zinsen fallen seit 700 Jahren

Fast 200 Banken berechnen einem Teil ihrer Kunden inzwischen Strafzinsen. Für diese Niedrigzinsphase können Noten- und Zentralbanken, anders als oft dargestellt, aber nur wenig, sagt Finanzmarktexperte Demary im Gespräch mit ntv.de. Es handelt sich vielmehr um einen Trend, der seit 700 Jahren andauert.

imago93036877h.jpg

Wieder was gelernt Macht Kakao-Kartell Schokolade teurer?

Schokolade wird seit Jahren teurer. Bald sind noch höhere Preise denkbar, denn Ghana und die Elfenbeinküste, die mit Abstand größten Anbauländer der Kakaofrucht, haben ein neues Kakao-Kartell gegründet. Am Jahresende wollen sie ihre Preise deutlich anziehen. Von Christian Herrmann

imago86083710h.jpg

Wieder was gelernt Die Quanten-Revolution hat begonnen

Quanten können sich an mehreren Orten und in mehreren Zuständen gleichzeitig befinden. Warum das so ist, wissen wir nicht. Aber wir wissen, wie wir daraus ultraschnelle Computer bauen können, die selbst komplizierteste Aufgaben im Nu berechnen. Das staufreie Zeitalter hat möglicherweise begonnen. Von Christian Herrmann

imago82780589h.jpg

Wieder was gelernt Diese Jobs sind Roboter-sicher

Roboter sind ziemlich gute Arbeitnehmer: Sie fahren Auto und Lkw, verarbeiten riesige Datenmengen und meckern nie rum. Schon in 20 Jahren könnten sie jeden fünften Job in Deutschland erledigen. Aber welche Jobs sind besonders gefährdet? Welche sicher? Und welche kommen neu dazu? Von Christian Herrmann