Panorama
Dienstag, 28. Oktober 2008

"Kinderchen purzelten nur so": Baby-Boom dank Stromausfall

Neun Monate nach einem Stromausfall hat ein niederländischer Landkreis kürzlich einen Baby-Boom erlebt. "Wir sind kaum noch hinterhergekommen, die Kinderchen purzelten nur so in die Welt", sagte die Hebamme Brendy Kouwenberg dem Nachrichtensender BNR. Vorübergehend sei dadurch im Kreis Maasdriel (Provinz Gelderland) die Geburtenrate um 44 Prozent angestiegen.

Auf Anfrage teilte die Gemeinde mit, dass dort im September 26 Babys das Licht der Welt erblickt hätten, während Maasdriel sonst pro Monat bis zu 18 Geburten registriert habe. Die Erklärung sei, dass Ende Dezember 2007 und damit neun Monate vor dem ländlichen Baby-Boom ein Armeehubschrauber einen Elektrizitätsmast beschädigt hatte, wodurch es in den Dörfern des Kreises drei Tage - und Nächte - keinen Strom und damit auch kein Fernsehen, kein Internet und keine Computerspiele gab.

Höhere Geburtenraten nach Stromausfällen seien in den Niederlanden allerdings kein neues Phänomen, sagte der Gemeindesprecher. Er verwies darauf, dass zuletzt im August 2006 die Gemeinde Haaksbergen (Provinz Overijssel) einen deutlich größeren Kindersegen erlebt habe als in normalen Monaten. Dort hatte im November 2005 ein Stromausfall ebenfalls zahlreiche Häuser ins Dunkel gestürzt.

Quelle: n-tv.de