Panorama

Leiche des TV-Stars gefunden Michael Dorn ist tot

michael_dorn_3-443734021949.jpg

Die Ermittler gehen von Selbstmord aus.

Er war Schauspieler. Michael Dorn spielte in verschiedenen Kino-Filmen, aber auch in der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Vor knapp einem Monat verschwindet er spurlos. In seiner Wohnung finden die Polizisten einen Abschiedsbrief. Mehrere Wochen suchen sie vergeblich nach Dorn. Am Karfreitag finden Kanufahrer seine Leiche in der Havel.

Nach wochenlangem Bangen nun die traurige Gewissheit: Der Schauspieler Michael Dorn ist tot. Die Leiche des 43-Jährigen, der unter anderem aus der Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt war, ist in der Havel bei Berlin gefunden worden. Bootsfahrer entdeckten den Körper des Schauspielers in der Nähe der Glienicker Brücke auf dem Wasser und riefen sofort die Wasserschutzpolizei, wie ein Polizeisprecher sagte. Er bestätigte damit einen Bericht der "Berliner Morgenpost".

Zeichen von Fremdverschulden für den Tod gebe es nicht, sagte der Sprecher. Dorn war seit dem 10. März verschwunden. Er hinterließ in seiner Wohnung in Berlin-Moabit einen Abschiedsbrief. Die Ermittler gingen damals von einem möglichen Selbstmord aus. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Vor zwei Wochen hatte die Polizei sein Auto nahe der Glienicker Brücke an der Havel gefunden. Von dem 43-Jährigen selbst fehlte jedoch weiterhin jede Spur.

Der Schauspieler hatte in mehreren Fernseh- und Kino-Produktionen mitgespielt, etwa in der ARD-Krimiserie "Heiter bis tödlich - Alles Klara", in Roland Emmerichs Shakespeare-Film "Anonymus" sowie in Tom Tykwers Beziehungsdrama "Drei".

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen