Panorama

650 Feuerwehrleute im Einsatz Riesiger Recyclingbetrieb steht in Flammen

029a46f795ea02c3df29a6ee31cfb949.jpg

Der schwarze Rauch und die Flammen steigen meterhoch in den Himmel.

(Foto: imago images/Eibner)

Der Brand auf einem Recyclingbetrieb in Diez löst einen Großalarm der Feuerwehr aus. 650 Einsatzkräfte kämpfen gegen die sich auf mehrere tausend Quadratmeter ausbreitenden Flammen. Zwei Feuerwehrleute werden verletzt.

Seit dem frühen Mittwochabend brennt in Diez bei Limburg ein Recyclingbetrieb. Wie die technische Einsatzleitung Landkreis Rhein-Lahn mitteilte, stehen noch immer tausende Quadratmeter auf dem Gelände in Brand. Mehrere Industriehallen und im Außenbereich gelagerte Recycling- und Rohstoffe waren in Brand geraten.

Das Feuer hatte sich in der Nacht unter anderem auf einen Produktionsbetrieb, der Folien und Verbundstoffe herstellt, ausgebreitet. Eine weitere Ausdehnung konnte verhindert werden. Um alle Glutnester zu erreichen, rückten am Morgen auch Bagger und Stapler an.

Fenster zu, Lüftungsanlagen aus

Über Diez stieg in der Nacht eine große Rauchwolke auf. Sie ziehe in Richtung Süden, hieß es von der technischen Einsatzleitung. Aufkommender Regen drückte den Rauch am Morgen allerdings wieder herunter. Bei Messungen der Luftqualität seien zwar keine Grenzwerte überschritten worden, die Bevölkerung werde trotzdem gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungsanlagen abzuschalten.

Zwei Feuerwehrkräfte wurden bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Insgesamt waren zu Spitzenzeiten rund 650 Einsatzkräfte vor Ort. Am frühen Morgen hat die Feuerwehr ihre Einheiten ausgewechselt. Unterstützung erhielten die Kräfte aus dem Rhein-Lahn-Kreis von Feuerwehren aus dem Landkreis Limburg-Weilburg, dem Westerwaldkreis sowie von den Berufsfeuerwehren Koblenz und Wiesbaden. Über die Höhe des Schadens und die Brandursache gibt es keine Angaben.

Quelle: ntv.de, tno/dpa