Politik

Atomgespräche aus höchster Ebene möglich Iran will mit Obama sprechen

Der Iran will umgehend "fristgebundene und ergebnisorientierte Verhandlungen" über sein Atomprogramm führen. Noch heute treffen sich in New York die Außenminister der fünf Ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat und Deutschland mit iranischen Vertretern.

32867400233DD84F.jpg6868623547706385901.jpg

Ruhani bei der Generaldebatte.

(Foto: AP)

Der Iran ist nach den Worten von Außenminister Mohammed Dschawad Sarif zu Atomgesprächen auf höchster Ebene bereit. Ein Treffen der Präsidenten beider Länder "könnte ein guter Beginn sein", sagte der Chefdiplomat. Es sei aber weder ein "Ziel an sich", noch sei es "verboten". Präsident Hassan Ruhani habe mit einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama "im Prinzip kein Problem". Am Rande der UN-Generaldebatte in New York war ein solches Treffen zwischen den beiden Staatschefs nicht zustande gekommen.

Die Außenminister beider Länder wollen am Abend erstmals direkt über das iranische Atomprogramm sprechen. US-Chefdiplomat John Kerry und Sarif kommen dazu in New York bei einem Treffen der sogenannten 5+1-Gruppe zusammen. Der Gruppe gehören die fünf UN-Vetomächte - USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien - sowie Deutschland an.

Neue Führung offenbar glaubwürdig

Des Islamwissenschaftlers Jörn Thielmann hält die Ankündigungen Ruhanis für durchaus glaubwürdig. Die Eliten in Iran sehnten sich nach Anerkennung durch die Weltgemeinschaft, sagte der Forscher des "Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa". Ruhani habe nach seinem Eindruck die volle Rückendeckung des Revolutionsführers Ajatollah Chamenei. Thielmann ist davon überzeugt, dass die iranische Führung dem Westen entgegenkommen will, um die katastrophale wirtschaftliche Lage des Landes zu verbessern.

Der Westen wirft der Führung in Teheran vor, insgeheim nach Atomwaffen zu streben. Die internationale Gemeinschaft hat daher scharfe Sanktionen gegen den Iran verhängt, der die Vorwürfe zurückweist.

Quelle: ntv.de, dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen