Politik
Dienstag, 30. August 2005

Union empört: Wowereits Grußwort

Die Grünen haben das Grußwort von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) für ein Leder-Fetisch-Fest verteidigt. Kritik kam von der Union.

Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, Volker Beck, erklärte, Menschen mit Verweis auf die "guten Sitten" abzutun, sei ein Rückfall in die 50er Jahre. "So viel Spießigkeit tut weh."

Wowereit hatte im Grußwort für das zweite Berliner "Folsom Europe"-Fest an diesem Wochenende geschrieben, die Hauptstadt als tolerante und weltoffene Stadt sei stolz darauf, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und Vorlieben wohl fühlten. Das vorwiegend homosexuell geprägte Fest kommt aus den USA und wird in San Francisco seit mehr als 20 Jahren gefeiert. Ableger gibt es in New York und Toronto.

Die Bilder in der Werbebroschüre "zeigen unumwunden Akte enthemmter Gewalt" und "faschistoide Motive", betonte der CDU-Fraktionsvorsitzende in Berlin, Nicolas Zimmer. Wowereit nehme seine Vorbildfunktion nicht wahr.

Quelle: n-tv.de