Politik

Niedersachsen wählt Wulff in Wahlumfragen vorn

Die CDU in Niedersachsen unter Ministerpräsident Christian Wulff kann einer Umfrage zufolge bei der Landtagswahl im kommenden Januar trotz leichter Einbußen mit einem klaren Sieg rechnen. Außerdem sei trotz Verlusten der FDP eine Fortsetzung der Koalition möglich, berichtete das Magazin "Cicero".

Nach der von Infratest dimap erhobenen Umfrage wollen aktuell 45 Prozent der Wähler für die CDU stimmen, 2003 waren es 48,3 Prozent. Die FDP könne mit sechs (2003: 8,1) Prozent rechnen. Der Erhebung zufolge konnte die SPD von den Einbußen der beiden Regierungsparteien nicht profitieren. Mit 33 Prozent liegt sie derzeit annähernd bei dem Ergebnis von 2003 von 33,4 Prozent. Mit einem Stimmenanteil von fünf Prozent steht der erstmalige Einzug der Linkspartei in den Landtag von Hannover auf des Messers Schneide. Die Grünen liegen der Umfrage zufolge derzeit bei neun (2003: 7,6) Prozent.

Quelle: ntv.de