Ratgeber

19 Prozent Schutz Bayer mit 13 Prozent Chance

imago63565219h.jpg

Zuletzt lief es gut für Bayer.

(Foto: imago/DeFodi)

Mit einem Kursanstieg von zwölf Prozent seit dem Jahresbeginn führt die Bayer-Aktie die Performanceliste aller DAX-Wert an. Mit Bonus-Zertifikaten mit Cap werden Anleger auch dann hohe Renditen erzielen, wenn der Kursanstieg ins Stocken gerät.

Die in den vergangenen Jahren wegen der Glyphosat-Problematik stark unter Druck geratene Bayer-Aktie (ISIN: DE000BAY0017) befindet sich seit Anfang Dezember 2021 in einer bemerkenswerten Aufwärtsbewegung. Notierte die Aktie am 6. Dezember 2021 zeitweise noch unterhalb der Marke von 44 Euro, so wurde sie am 18. Januar 2022 um 20 Prozent höher bei 53 Euro gehandelt. Trotz noch nicht abgeschlossener Gerichtsverfahren in den USA und Klagen im Zusammenhang mit der Monsanto-Übernahme konnte die Aktie die lang anhaltende Schwächeperiode offensichtlich beenden.

Bayer
Bayer 56,33

Wegen zahlreicher Markteinführungen neuer Medikamente in den USA bekräftigten Experten von JP Morgan Chase mit einem Kursziel von 75 Euro ihre Kaufempfehlung für die Bayer-Aktie.

Die Anlage-Idee

Anleger, die nun eine Investition in die nach wie vor als leicht unterbewertet angesehen Bayer-Aktie ins Auge fassen, setzen sich naturgemäß dem Risiko eines Kursrückganges aus. Mit Bonus-Zertifikaten können Anleger das Risiko des direkten Aktienkaufes deutlich reduzieren und dennoch zu Renditen im zweistelligen Prozentbereich gelangen.

Bonus-Zertifikate mit Cap bieten Anlegern gegenüber dem direkten Aktienkauf den Vorteil, dass sie auch bei stagnierenden oder nachgebenden Aktienkursen hohe Renditen ermöglichen. Als Gegengeschäft für die attraktiven Seitwärtschancen müssen Zertifikateanleger auf das unbegrenzte Gewinnpotenzial des Aktieninvestments und in Aussicht stehende Dividendenzahlungen verzichten.

Die Funktionsweise

Wenn die Bayer-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 42 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 23. September 2022 mit dem Bonuslevel in Höhe von 62 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Beim HSBC-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000TT6MEU7) auf die Bayer-Aktie befinden sich Bonuslevel und Cap bei 62 Euro. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, dem 16. September 2022, aktivierte Barriere liegt bei 42 Euro. Beim Bayer-Aktienkurs von 51,94 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 54,66 Euro kaufen.

Die Chancen

Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 54,66 Euro erwerben können, ermöglicht es in acht Monaten einen Bruttoertrag von 13,42 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 19,14 Prozent auf 42 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken

Berührt die Bayer-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 42 Euro und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der Bayer-Aktie zurückbezahlt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Bayer-Aktien oder von Anlageprodukten auf Bayer-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

(Dieser Artikel wurde am Samstag, 22. Januar 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen